U23 01.05.2021 — 16:45 Uhr

U23 belohnt sich für Aufholjagd

05ER beweisen in Koblenz Moral - Akoto und Bohnert bescheren dem FSV spät einen Punkt

Torschützen unter sich: RW-Goalgetter Valdrin Mustafa (links) im Duell mit 05-Abwehrspieler Michael Akoto (rechts).Foto: Imago/Eibner

Am 35. Spieltag der Regionalliga Südwest hat sich die U23 2:2 (1:0) von Tabellennachbar Rot-Weiß Koblenz getrennt, einen Punkt ergattert und sich damit für eine fulminante Schlussphase belohnt. In einem spannenden Spiel waren die 05ER über weite Strecken der Partie tonangebend, liefen 20 Minuten vor Schluss aber einem 0:2-Rückstand hinterher. Innerhalb von sechs Minuten trafen erst Abwehrchef Michael Akoto und schließlich Flügelspieler Florian Bohnert für die Rheinhessen.

Nach der Heimniederlage gegen die SV Elversberg veränderte U23-Cheftrainer Bartosch Gaul seine Startelf auf fünf Positionen: Torhüter Lasse Rieß, Laurin Stich, Stephan Fürstner, Lukas Quirin und Top-Torjäger Simon Brandstetter begannen anstelle von Marius Liesegang, Jonas Fedl, Giuliano Modica, Romario Roesch und Marlon Mustapha.

Ausgeglichener Beginn

Vor dem Spiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Koblenz hatte Gaul eine Reaktion seines Teams gefordert. Die komplett in weiß gekleideten 05ER waren von Anfang an darum bemüht, den Worten ihres Cheftrainers Taten folgen zu lassen, liefen die RW-Defensive immer wieder früh an und präsentierten sich resolut im Zweikampfverhalten. Die Koblenzer, die seit sechs Spielen ohne Niederlage geblieben waren und den Klassenerhalt bereits vor dem Spiel gesichert hatten, formierten sich defensiv kompakt, sodass sich das Spielgeschehen zunächst ins Mittelfeld verlagerte und sich eine ausgeglichene Anfangsphase entwickelte.

Nach zwölf Minuten setzte Brandstetter nach einer Ecke von 05-Jungprofi Paul Nebel, der sein Team erneut als Kapitän aufs Feld führte, die erste Duftmarke des Spiels – der Kopfball traf aber nur das Außennetz des Koblenzer Tors. Beide Torhüter blieben in der Folge weitestgehend beschäftigungslos, bis die Hausherren mit ihrer ersten Torchance in Führung gingen: Einen Koblenzer Distanzschuss konnte 05-Schlussmann Rieß noch abwehren - beim Abstauber von RW-Goalgetter Valdrin Mustafa war der 19-Jährige dann aber machtlos (23.). Nach dem Gegentor lief der FSV an, die Hausherren konzentrierten sich darauf, ihre Führung in die Halbzeit zu retten. Weil die beste Mainzer Chance von Lucas Hermes unmittelbar vor der Pause noch zur Ecke abgefälscht wurde, ging es mit dem 1:0 in die Kabinen.

Führte sein Team erneut als Kapitän an: 05-Jungprofi Paul Nebel (rechts).Foto: Imago/Eibner

Mainzer Doppelschlag

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wurde schnell deutlich, dass die Rheinhessen am Deutschen Eck noch etwas vorhatten. Drei Ecken innerhalb von sieben Minuten zeugten vom druckvollen Mainzer Beginn, ehe auch die Koblenzer wieder aktiver wurden und nachlegten. Nach einem Mainzer Ballverlust in der eigenen Hälfte, schalteten die Hausherren schnell um, ein Zuspiel vom rechten Flügel fand Ahmet Sagat, der den Ball mit etwas Glück zum 2:0 ins Tor bugsierte (67.).

Nach dem zweiten Gegentor mussten sich die 05ER einige Minuten schütteln, die Partie drohte nun, etwas zu verflachen, als FSV-Abwehrchef Akoto voranging und sich in die Offensive einschaltete. Der 23-Jährige schlenzte den Ball nach einer gelungenen Kombination aus 18 Metern gefühlvoll ins rechte untere Eck (76.) und sorgte damit für eine interessante und spannende Schlussphase, in der die 05ER noch einmal alles in die Waagschale warfen und wenig später tatsächlich zum Ausgleich trafen. Nach einem Koblenzer Torwartfehler war Bohnert zur Stelle und markierte acht Minuten vor Spielschluss den verdienten Mainzer Ausgleich (82.), der gleichzeitig den Endstand bedeutete.

TuS RW Koblenz – 1. FSV Mainz 05 U23: 2:2 (1:0)

Aufstellung: Rieß – Tauer, Stich (65. Fedl), Akoto – Bohnert, Papela (77. Rekdal), Fürstner, Quirin – Nebel (73. Roesch), Hermes, Brandstetter

Tore: 1:0 Mustafa (23.), 2:0 Sagat (67.), 2:1 Akoto (76.), 2:2 Bohnert (82.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner