U17 20.11.2022 — 14:05 Uhr

U17 dreht die Partie in Fürth

Wichtiger Arbeitssieg für die 05ER nach zwei Niederlagen in Folge / Hartung: "Kein einfaches Spiel"

Die U17 ist in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest nach zwei Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Bei der Spielvereinigung Greuther Fürth drehten die 05ER einen frühen Rückstand noch in einen 2:1-Sieg. Bastian Görtler in Hälfte eins und Noa Kljajic im zweiten Spielabschnitt waren mit ihren Treffern für die Rheinhessen erfolgreich Mit 19 Punkten aus elf Partien belegen die FSV-Jungs aktuell den siebten Tabellenplatz.

"Es war kein einfaches Spiel gegen einen Gegner, der sich gegen alles aufgebäumt hat", sagte Sören Hartung nach der Partie. "Wir mussten uns reinarbeiten", so der U17-Cheftrainer dessen Team nach ausgeglichenem Start nach sieben Minuten in Rückstand geriet. Einen Ball von Außen bekamen die 05ER nicht sauber geklärt. Fabio Rost fiel der Ball vor die Füße, der Fürther verwandelte zum 1:0 für die Gastgeber. "Danach haben wir Zweikämpfe geführt, aber auch viele kleine Fehler gemacht, die es dann schwer machen, so ein Spiel zu dominieren und vielleicht klarer zu gestalten." Dennoch glich der FSV noch vor der Halbzeit durch Görtler aus. Nach einer Standardsituation war der groß gewachsene 05-Verteidiger mit dem Kopf zur Stelle (23.).

Mit viel Willen den Sieg verteidigt 

"Wir hatten dann immer wieder Möglichkeiten, die wir aber nicht optimal ausgespielt haben. Wenn man die Lösungen nicht findet, lässt sich auch ein Gegner aus dem unteren Tabellendrittel, der bereits viele Gegentore kassiert hat, nicht einfach ausspielen", so Hartung, dessen Elf in vielen Situation zu umständlich und unsauber agierte. Dennoch arbeiteten sich die 05ER auch in den zweiten 45 Minuten rein in die Partie und erzielten nach 52 Minuten den am Ende entscheidenden Führungstreffer durch Kljajic. Einen Ball in die Tiefe machte die Mainzer U17 in der gegnerischen Hälfte fest und fanden außen den 05-Angreifer, der aufzog, seinen Gegenspieler verlud und das Tor machte. "Wir hatten mehrere solcher Situationen", betonte der U17-Cheftrainer. "Da haben wir es gut gemacht und es wurde sofort belohnt."

"Wir haben es hintenraus mit viel Willen verteidigt und hatten die ein oder andere Umschaltchance. Über die kompletten 90 Minuten gesehen, haben wir uns diesen Arbeitssieg verdient", bilanzierte Hartung. "Wir müssen uns klar und deutlich eingestehen, dass wir in jedem Spiel in Offensive und Defensive viele Dinge richtig machen müssen, um dafür belohnt zu werden. Das haben wir uns heute schwer erarbeitet. Es wird auch in den nächsten Spielen so sein, dass Phasen kommen, in denen wir uns Dinge erarbeiten müssen. Das wirkt dann vielleicht nicht immer so schön, wir bekommen aber ein Ergebnis. Gegen Regensburg war es ein ganz anderes Spiel. Heute haben wir uns mit zwei Toren und dem Sieg belohnt. Wir müssen auf alles gewappnet sein, da müssen wir in unserer Entwicklung noch einen kleinen Schritt weiter gehen, um solche Spiele wie heute aus einer dominanteren Position zu Ende zu spielen."

Weiter geht es für die Mainzer U17 nach einem spielfreien Wochenende mit dem Heimspiel gegen Darmstadt 98 am Sonntag, 04. Dezember (11 Uhr).

Greuther Fürth U17 - 1. FSV Mainz 05 U17 - 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Rost (7.), 1:1 Görtler (23.), 1:2 Kljajic (52.)

Aufstellung: Babatz - Görtler, Hasa, Marincau, Malburg (71. Ugljanin) - Zeigler (82. Mendi), Neukirch, Horozovic, Frenzel (67. Göttmann) - Kljajic (71. Schmitt), Engel (82. Desurmont)

 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner