Profis 14.01.2020 — 11:00 Uhr

"Wollen besser sein als in der Vorrunde"

05ER.tv mit dem Fazit aus dem Wintertrainingslager des FSV in Andalusien

Der letzte Treffer im Wintertraininsglager fiel nach einem Eckstoß. Moussa Niakhaté war der Nutznießer des von Aarón scharf vor das Tor geschlagenen Balles, der zum 2:0-Endstand im Test gegen Borussia Dortmund geführt hatte. Eigentlich nur eine Randnotiz, der aber letztendlich, aufgrund der zwei Standardtrainingseinheiten in den Tagen zuvor eine größere Bedeutung zugeschrieben wurde und exemplarisch stand für die in Andalusien erarbeiteten Inhalte.

Intensiv hatte der FSV unter der Sonne Andalusiens bis zum Samstag Inhalte abgearbeitet, Fortschritte in Sachen Fitness gemacht, Abläufe in Sachen Spielprinzipien verfeinert und eben an der Ausübung von Standardsituationen gefeilt. Der Sieg im abschließenden Testspiel krönte denn auch einen in allen Belangen erfolgreichen Trip kurz nach dem Jahreswechsel, der die Voraussetzung legen sollte für einen erfolgreichen Rückrunden-Auftakt am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) gegen den SC Freiburg in der OPEL ARENA. "Die Jungs haben sich angefeuert, korrigiert und animiert", sagte ein zufriedener Rouven Schröder zum Abschluss des Trainingslagers. Was ihn persönlich zudem sehr gefreut habe, sei der zweite Treffer gewesen: "Gute Standards zu spielen und dann auch zu verwerten, ist eminent wichtig. Sie können in der Liga, auch in Phasen, in denen es mal nicht so läuft, hilfreich sein."

Im Fazit bei 05ER.tv sprechen Cheftrainer Achim Beierlorzer und Sportvorstand Schröder u.a. über die Woche in Estepona, Erkenntnisse sowie natürlich die Ziele für die verbleibenden 17 Partien der Saison 2019/2020.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner