Verein 18.02.2020 — 12:30 Uhr

Vierfarbbunt mit (kleinem) Schönheitsfehler

Buntes Fastnachtstreiben rund um die OPEL ARENA: Beim Fastnachtsheimspiel gegen Schalke 04 bot nicht nur das sportliche Kräftemessen Herzerwärmendes mitten in der fünften Jahreszeit

Am Ende blieb allen Rot-Weißen rund um die OPEL ARENA nur die Krönung eines ereignisreichen Tages versagt. Dass wahlweise ein Abwehrbein, Schalke-Schlussmann Alexander Nübel oder das Aluminium einen Heimsieg am Fastnachtsspieltag verhinderten, ließ die närrischen Gesänge auf den Rängen nach dem Schlusspfiff nur unwesentlich verhaltener ausfallen. Den kleinen Schönheitsfehler, die Leistung im Fastnachtstrikot nicht mit verdienten drei Punkten gekrönt zu haben, verziehen die in weiten Teilen kostümierten Stadionbesucher ihrem Team. Ohnehin hatte bereits das Vorspiel der packenden 90 Minuten herzerwärmendes geboten am Sonntagnachmittag auf dem Vorplatz der Heimspielstätte des FSV.

Das traditionelle Fastnachtsheimspiel der 05ER bekam auch 2020 den Rahmen, den es verdient: Ein buntes Programm begeisterte die Besucher dabei schon lange bevor das sportliche Kräftemessen in den Mittelpunkt rücken sollte. Eines der Highlights war dabei ohne Zweifel die exklusive Möglichkeit, dem Rosenmontagswagen des FSV ganz nah zu kommen und dabei Erinnerungsschnappschüsse zu machen. Die offizielle Segnung des Gefährts wurde zudem an Ort und Stelle von Domkapitular Hans-Jürgen Eberhardt vorgenommen. Doch damit nicht genug. Auch das Mainzer Prinzenpaar gab sich vor der Partie, ebenso wie die Mainzer Garden, die Ehre, während Guggenmusiker und echte Mainzer Schwellköpp für traditionelle Unterhaltung aus der Region sorgten.

Impressionen rund um's Fastnachtsheimspiel

Cheftrainer begeistert - Hofmann überreicht Spendenschecks

Mit dem Ende des Programms außerhalb der Arena war das närrische Treiben rund um das Duell mit dem königsblauen Aspiranten auf die internationalen Plätze aber noch längst nicht zu Ende. Beim Einlaufen wurde die Mannschaft in ihren vierfarbbunten Trikots von Kindern in Gardeuniform eskortiert, während aus den Stadionmikrofonen die letzten Töne des Fastnachtsklassikers "Am Rosenmontag bin ich geboren" erklangen und die Ränge zum Schunkeln animierten - die Atmosphäre in der Arena hob Cheftrainer Achim Beierlorzer auf der Pressekonferenz übrigens noch einmal gesondert als "genial" hervor. Die Zeit vor dem Anpfiff war zuvor noch dazu genutzt worden, knapp vier Wochen nach der zweiten, mit der dankenswerten Unterstützung von mainzplus CITYMARKETING durchgeführten, 05ER Benefiz-Fastnachtssitzung die beiden Spendenschecks zu überreichen. Jeweils 2.500 Euro erhielten dabei aus den Händen des Vereins- und Vorstandsvorsitzenden Stefan Hofmann Nina Ruse und Nathalie Becker vom Kinderschutz-Zentrum Mainz sowie Anita Klein und Gisela Görisch, die die Spende stellvertretend für Mainz 05 hilft e.V. entgegennahmen.

Die 05ER.News zum Wochenende

Der Endspurt der Kampagne 2020 ist eingeleitet, die fünfte Jahreszeit aber natürlich noch längst nicht vorbei, steht der Höhepunkt doch am kommenden Wochenende erst noch bevor. Während die Profis des FSV am Fastnachtssonntag (18 Uhr) beim VfL Wolfsburg im Einsatz sind, erwartet alle Daheimgebliebenen, ebenfalls am Sonntag, am Bruchweg ein attraktiver närrischer Heimspiel-Doppelpack. Ab 11 Uhr empfangen die U19-Junioren den SC Freiburg und ab 14 Uhr fordert die U17 als Tabellenführer den Karlsruher SC. Partien, die die Akteure natürlich mit der maximalen Ausbeute absolvieren wollen, um am Rosenmontag mit sportlichem Rückenwind in den großen Umzug durch die Stadt zu starten. Trainerteam und Profis des FSV sind natürlich mit von der Partie!

MEENZ BLEIBT. NÄRRISCH.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner