U23 29.10.2020 — 15:00 Uhr

U23: Das eigene Spiel durchdrücken

Der FC 08 Homburg ist am Samstag im Bruchwegstadion zu Gast

Das Heimspiel der U23 gegen den FC 08 Homburg am Samstag (14 Uhr, keine Zuschauer zugelassen) im Bruchwegstadion könnte, zumindest bis Anfang Dezember, vorerst das letzte sein (Alle weiteren Partien im Nachwuchs sind abgesagt). Eine endgültige Entscheidung über die Unterbrechung der Saison in der Regionalliga Südwest aufgrund der von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, ist von der Liga noch nicht gefällt worden. Der Fokus von Bartosch Gaul und seinem Team liegt deshalb ganz klar auf der Partie gegen starke Gäste aus dem Saarland. "So sind wir auch die Trainingseinheiten in dieser Woche angegangen und haben nichts an den Abläufen geändert", so der U23-Cheftrainer.

Natürlich ist Gaul und seiner Mannschaft bewusst, dass eine Unterbrechung der Saison im Raum steht. "Mit Sicherheit ist das ein Thema. Ich versuche den Jungs aber immer zu vermitteln, dass wir keinerlei Einfluss auf irgendwelche Szenarien haben. Wir können nur beeinflussen ein gutes Abschlusstraining zu haben und am Samstag ein gutes Spiel abzuliefern. Dann warten wir die Entscheidung der Liga ab und beschäftigen uns danach damit, wie es ab Montag weitergeht."

Zunächst wartet mit den Homburgern ein Spitzenteam der Regionalliga Südwest auf die höchste Ausbildungsmannschaft der 05ER, die unter ihrem neuen Cheftrainer Matthias Mink nach elf Spielen bereits 22 Punkte gesammelt haben und damit auf dem vierten Platz in der Tabelle stehen. "Homburg ist wie die Jahre zuvor eine Mannschaft, die zu den Favoriten zählt", so Gaul. Der U23-Chefcoach erwartet ein Spiel zweier Teams mit ähnlicher Spielanlage. „Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die sich viel über Ballbesitz definieren. Bei Homburg kommt dazu, dass sie nicht nur einen guten Spielaufbau betreiben, sondern auch im letzten Drittel sehr variabel und torgefährlich sind. Sie gehen viel in die Tiefe, kommen in Abschlüsse und über Flanken: Das wird auch für unsere Defensive eine Herausforderung."

Sicherheit über Ballbesitz holen

Dennoch wollen die 05ER ihr Spiel auch gegen einen solch starken Gegner durchdrücken. "Wenn du Ballbesitz hast, hast du eine gute Kontrolle im Spiel. Darüber müssen wir uns gegen diesen Gegner die Sicherheit holen", sagt Gaul, der aber auch eine defensiv disziplinierte Leistung seiner Elf einfordert. "Wichtig ist, dass wir defensiv gut stehen, eine gute Organisation gegen den Ball haben mit Phasen, in denen wir früher attackieren und Phasen, in denen wir tiefer und kompakter stehen. Das ist auch vom Spielverlauf abhängig."

Nicht mitwirken können dabei die beiden Langzeitverletzten Laurin Stich und Simon Brandstetter. Operiert werden musste Giuliano Modica aufgrund seiner im Spiel bei Hessen Kassel erlittenen Rippenverletzung. Der Abwehrroutinier fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Wir müssen in jedem Spiel versuchen, auf die drei Punkte zu gehen

In einer ausgeglichenen Liga stehen die 05ER derzeit mit 13 Punkten aus zehn Spielen knapp vor den Abstiegsrängen, jedoch keineswegs in einer aussichtslosen Lage. "Wichtig ist zunächst mal, über dem Strich zu stehen", betont Gaul und gibt die Marschroute vor: "Wir müssen in jedem Spiel versuchen, auf die drei Punkte zu gehen und erst dann auf die Tabelle schauen, wenn sie von den Spielen her wieder ausgeglichen ist."

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner