U23 31.10.2020 — 16:06 Uhr

U23 mit verdientem Punktgewinn

Unentschieden gegen den FC 08 Homburg / 13. Spieltag abgesagt

Marlon Mustapha sorgte für die frühe Führung der 05ER.

Die U23 des 1. FSV Mainz 05 hat ihre starke Heimbilanz weiter ausgebaut und ist auch im vierten Spiel in Folge auf eigenem Platz ohne Niederlage geblieben. Gegen eines der Schwergewichte der Regionalliga Südwest, den FC 08 Homburg, lieferten die 05ER beim 1:1 (1:0)-Unentschieden vor allem defensiv eine überzeugende Partie und gingen in der ersten Halbzeit durch Marlon Mustapha in Führung. In einem kampfbetonten zweiten Durchgang gelang den Gästen per Elfmeter noch der Ausgleich.

Nach der 1:2-Pleite beim KSV Hessen Kassel veränderte U23-Cheftrainer Bartosch Gaul seine Anfangsformation auf drei Positionen. Den verletzten Giuliano Modica, Thomas Rekdal und Luis Kersthold ersetzten Paul Nebel, Stefan Bell und Dimitri Lavalée.

Als einziges Mainzer NLZ-Team absolvierte die U23 an diesem Wochenende ein Pflichtspiel und bekam es dabei mit dem Tabellenfünften der Regionalliga Südwest zu tun, der mit zwei Siegen in Folge im Gepäck anreiste. Die 05ER, die sich zuletzt auf eigenem Platz stark präsentierten und in den drei Heimspielen zuvor sieben Punkte sammelten, ließen den Vorgaben ihres Trainers in der Anfangsphase der Partie Taten folgen und konzentrierten sich dicht gestaffelt zunächst auf ihre Verteidigung.

Mustapha mit Führungstreffer

Defensiv stabil stehen und mit schnellem Umschaltspiel nach vorne immer wieder Nadelstiche setzen – der Plan der Mainzer ging zu Spielbeginn voll auf und trug nach zehn Minuten das erste Mal Früchte. Nach einem Ballgewinn ging es schnell in die Spitze, wo der Ball zu Mustapha gelangte. Mit einer geschickten Körpertäuschung ließ der 19-jährige Jungprofi zwei Verteidiger ins Leere laufen und verwandelte überlegt ins lange Eck zur frühen Mainzer Führung (10.). Die zuletzt so starke Gäste-Offensive fand kaum Mittel, die Mainzer Defensivabteilung um Routinier Bell aus dem Spiel heraus zu überwinden. So strahlten die Homburger hauptsächlich bei Standardsituationen Gefahr aus, ein scharf geschossener Freistoß aus dem Halbfeld segelte allerdings an Freund und Feind vorbei am Mainzer Kasten (19.). In der Folge lag der Mainzer Fokus wieder verstärkt auf der Abwehrarbeit, die in grün-weiß gekleideten Gäste attackierten früh, die spielstarken 05ER verteidigten konzentriert und arbeiteten sich immer wieder mit Kombinationsfußball nach vorne.

Bilder aus dem Bruchwegstadion

Da sich beide Mannschaften um Ballbesitz und Spielkontrolle bemühten, blieben die Torhüter im ersten Spielabschnitt weitestgehend beschäftigungslos. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe 05-Keeper Marius Liesegang das erste Mal ernsthaft gefordert wurde. Einen Abschluss der Homburger aus kurzer Distanz und spitzem Winkel wusste der 20-jährige Schlussmann aber souverän zu parieren. So ging es mit der nicht unverdienten Mainzer 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

Strittige Situation beim Ausgleich

Im zweiten Spielabschnitt begannen die Gäste aus Homburg engagiert und druckvoll, prallten mit ihren offensiven Bemühungen aber eins ums andere Mal an der weiterhin konzentriert und abgeklärt agierenden 05ER Defensive ab. In einer umkämpften und körperbetonten Partie hatten Großchancen zunächst weiter Seltenheitswert, der Großteil des Geschehens spielte sich zwischen beiden Strafräumen ab. In der Folge rissen die Homburger wieder mehr und mehr die Spielkontrolle an sich, bis es in der 74. Minute nach einem Eckball der Gäste zur Schlüsselszene des Spiels kam.

Während FSV-Akteur Tobias Mißner nach einem Ellbogenschlag im eigenen Strafraum am Boden lag, warteten die 05ER auf eine Spielunterbrechung, doch die Gäste spielten unbeirrt weiter. Nachdem ein Homburger Stürmer anschließend von Bell am Trikot gezupft wurde, zeigte Schiedsrichter Manuel Digeser auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Gäste-Angreifer Patrick Dulleck zum 1:1 (77.). Danach waren die Hausherren um eine Antwort bemüht, Lucas Hermes und und Corey Anton ersetzten in den Schlussminuten Mustapha und Kapitän Oliver Wähling. In der letzten Minute hatten die 05ER gleich mehrfach die Chance auf den "Lucky Punch", doch der Ball wollte nicht mehr über die Linie, so dass es am Ende bei einem insgesamt gerechten 1:1-Unentschieden blieb.  

13. Spieltag abgesagt 

Der kommende Spieltag der Regionalliga Südwest wird nicht stattfinden. Aufgrund der noch ausstehenden Entscheidung über eine Saisonunterbrechung auf Grundlage der Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern, hat die Liga den 13. Spieltag vorsorglich abgesagt. Damit fällt die für Mittwoch angesetzte Partie der Mainzer U23 bei der SV Elversberg aus.

 

1. FSV Mainz 05 – FC Homburg: 1:1 (1:0)

Aufstellung: Liesegang – Lavalée, Bell, Akoto – Missner, Papela (67. Roesch), Tauer, Fürstner - Wähling (90. Anton), Nebel, Mustapha (83. Hermes)

Tore: 1:0 Mustapha (10.), 1:1 Dulleck FE (77.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner