U17 18.10.2020 — 18:56 Uhr

U17 mit verdientem Punktgewinn

Torloses Remis bei der TSG 1899 Hoffenheim / Hartung: "Haben den nächsten Schritt gemacht"

Am vierten Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest haben sich die U17-Junioren der TSG 1899 Hoffenheim und des 1. FSV Mainz 05 torlos 0:0 getrennt. Beide Mannschaften überzeugten vor allem durch ihre starke Defensivarbeit, 05-Cheftrainer Sören Hartung sprach nach der Partie von einem verdienten Punktgewinn und lobte die positive Entwicklung seines Teams.

Im Vergleich zum 2:1-Heimerfolg gegen den SV Darmstadt 98 nahm Hartung drei Veränderungen in seiner Startelf vor: Leon Krönert, Younes Azahaf und Justus Götze durften von Anfang an ran, Maximilian Agyekum, Nelson Weiper und Nik Leipold nahmen zunächst auf der Bank Platz.

Den besseren Start erwischten die Gäste aus Mainz. "Wir sind sehr gut reingekommen in die Partie, haben in den ersten zehn, fünfzehn Minuten vor allem defensiv sehr gut gestanden", befand Hartung, dessen Team die TSG-Akteure immer wieder effektiv anlief und das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte verlagerte. Mehr als einige Halbchancen bekamen die etwa 75 Zuschauer in der Anfangsphase zwar nicht zu sehen, "wir konnten Hoffenheim aber sehr gut von unserem Tor weghalten", so Hartung. Gegen Ende der Halbzeit gestaltete sich die Partie dann zusehends offener, die erste gute Chance des Spiels hatten aber die Mainzer: Brajan Gruda, der auf der Außenbahn an den Ball kam, zog ins Zentrum, versuchte sein Glück aus knapp 20 Metern, scheiterte jedoch an TSG-Keeper Petersson. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen dann auch die Kraichgauer noch zu einer Gelegenheit, die allerdings ebenso wenig in einem Torerfolg mündete. Folgerichtig gingen die 05ER mit einem verdienten 0:0 in die Pause.

Ausgeglichene zweite Halbzeit

Nach Wiederanpfiff präsentierten sich zunächst die Hausherren als das aktivere Team, Hoffenheim versuchte nun mehr Druck aufzubauen, die Mainzer überstanden diese Phase aber gut und wurden ihrerseits im weiteren Spielverlauf wieder energischer. Zur wohl dicksten Möglichkeit kam schließlich 05-Stürmer Younes Azahaf, der einen gegnerischen Fehlpass abfing und nur noch den Torhüter vor sich hatte. Im letzten Moment konnte jedoch ein Hoffenheimer Verteidiger den Ball noch wegspitzeln. In der Folge kamen die Rheinhessen noch durch eine Standardsituation und einen Distanzschuss zu Chancen, doch auch den Hoffenheimern gelangen immer wieder schnell vorgetragenen Angriffe über die Außenbahn, die jedoch ebenfalls ungenutzt blieben. So trennten sich beide Mannschaften am Ende torlos 0:0.

"Sicherlich kein unverdientes Ergebnis, mit ein bisschen Glück hätten wir drei Punkte mitnehmen können aber schlussendlich haben beide Mannschaften einfach gut verteidigt heute", ordnete Trainer Hartung das Ergebnis ein und hob die generelle Entwicklung seiner Jungs hervor: "Wir haben den nächsten Schritt gemacht, man hat auch gemerkt, dass wir so ein bisschen diese Nervosität aus den ersten Spielen und auch die kleinen unnötigen Fehler abgelegt haben. Hoffenheim hat sicherlich eine gute Mannschaft, nichtsdestotrotz haben wir auch schon vor der Partie gesagt, dass wir hier nicht vor Ehrfurcht erstarren und unsere Spielprinzipien auf den Platz bringen wollen – das haben wir geschafft. Wir standen sehr kompakt gegen den Ball, hatten auch eine hohe Aktivität in der Mannschaft über die kompletten 80 Minuten und einen guten Teamspirit. Dadurch haben wir uns diesen Punkt auch einfach erarbeitet und verdient."

Die 05ER verbleiben damit auf dem siebten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag (11 Uhr) ist der FC Bayern München zu Gast in Mainz.

TSG 1899 Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05: 0:0

Aufstellung: Koch – Krönert, Götze (78. Agyekum), Pavisic, Engels – Schulz, Gruda, Pestic, Azahaf (62. Weiper) – Kaygin (56. Leipold), Mesanovic (78. Hennemann)

Tore: - 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner