Profis 30.05.2020 — 19:30 Uhr

"Ein hundertprozentiger Elfmeter"

Die 05ER hadern mit der Niederlage gegen Hoffenheim, üben angesichts der Chancenverwertung aber auch Selbstkritik

Der Blick auf die Ergebnisse der Konkurrenz trug bei Trainer & Sportvorstand nach dem Schlusspfiff nicht gerade zur Stimmunungsverbesserung bei.

Glücklich entführte die TSG 1899 Hoffenheim am Samstagnachmittag drei Punkte aus der OPEL ARENA. In einem Spiel, das viel geboten hatte: wie den gehaltenen Elfmeter von Flo Müller, den nicht gegebenen Elfmeter nach vermeintlichem Foulspiel an Taiwo Awoniyi, dem kurz zuvor außerdem ein Tor aberkannt worden war. Pech hatte darüber hinaus Robin Quaison gehabt bei seinem feinen Feistoßschlenzer ans Aluminium. Logisch, dass die Enttäuschung auf Seiten der 05ER groß war nach dem Schlusspfiff.

Die Stimmen nach #M05TSG

Rouven Schröder: "Wir sind total enttäuscht und angefressen. Wenn du so viel Aufwand betreibst und ein kämpferisch gutes Spiel machst, ist es schwierig, mit diesem Ergebnis umzugehen. Wir hätten das Spiel nicht verlieren müssen und es gab einige knifflige Entscheidungen, es wird sicher bis morgen früh dauern, das zu verarbeiten. Die Situation vor dem nicht gegebenen Tor war unglaublich unglücklich für uns. Bei der Szene von Baumann gegen Awoniyi war es für mich ein klarer Elfmeter. Das sind Momente, die du im Abstiegskampf auf deiner Seite brauchst. Der Anspruch bleibt ganz klar, die Intensität und Aggressivität beizubehalten, an sich zu glauben und weiter Gas zu geben."

Daniel Brosinski: "Wir haben gut angefangen und hatte gute Chancen, hätten führen müssen. Dann haben wir ein dummes Gegentor bekommen. So sind wir dem Rückstand hinterhergelaufen, da ist es in der jetzigen Situation schwer. Wir dürfen den Schiedsrichter-Entscheidungen nicht hinterhertrauern, denn wir hatten genug Chancen."

Am Boden zerstört: Ridle Baku musste sich mit dem FSV gegen Hoffenheim nicht nur geschlagen geben, sondern fehlt nach seiner 5. Gelben Karte auch im Rhein-Main-Derby gegen Eintracht Frankfurt.

Taiwo Awoniyi: "Das ist eine große Enttäuschung für uns alle. Wir hätten das Spiel schon in der ersten Halbzeit entscheiden müssen, aber wir haben unsere Chancen nicht genutzt. Das hat uns am Ende das Ergebnis gekostet. Ich weiß nicht, ob es vor meinem Tor ein Foul gab, ich habe nur den Ball im Netz gesehen. Bei dem Zweikampf mit Baumann war es aus meiner Sicht ein hundertprozentiger Elfmeter, er hat nicht den Ball, sondern nur meine Beine berührt."

Flo Müller: "Das Spiel war vogelwild, es ging hin und her. Bei uns hat das Tor gefehlt und im Moment zählen nur Punkte, es ist ganz bitter. Die Chancenverwertung war heute das Thema und hat den Unterschied gemacht."

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner