U23 27.07.2020 — 11:40 Uhr

Die Null steht, Prinzipien greifen

U23-Cheftrainer Bartosch Gaul zieht nach den ersten beiden Testspielen des Sommers ein positives Zwischenfazit

Archivbild aus dem Herbst 2019: Auch am Wochenende durften Oliver Wähling (li.) & Simon Brandstetter im 05-Trikot jubeln.

Auf den defensiven Abläufen hatte in den letzten beiden Wochen der Vorbereitung der Schwerpunkt gelegen, und in den ersten beiden Testläufen des Sommers lieferte das Team von Bartosch Gaul. Zwei Siege ohne Gegentor waren die Folge, so dass auch der Cheftrainer sich im Anschluss vollends zufrieden zeigte mit dem Auftreten seines Teams.

"Man sieht, dass die Mannschaft im Kern zusammengeblieben ist", resümierte der 32-Jährige im Gespräch am Sonntagabend. Mit 5:0 hatte sein Team am Samstag Oberligist Hassia Bingen bezwungen und einen Tag später auch gegen die SpVgg Eltville aus der Verbandsliga Hessen Mitte mit 2:0 die Oberhand behalten. "Dass die Null stand, ist ein guter Maßstab, weil wir in den letzten Wochen vor allem intensiv an der Defensive gearbeitet haben. Wir haben die Gegner immer wieder vom Tor weggehalten, waren in unseren Prinzipien drin, die wir sehen wollen und trainiert hatten", so Gaul, der zugab, selbst ein gewisses "Kribbeln" empfunden zu haben vor den ersten Partien nach der Corona-Pause:

Du freust dich wirklich wie ein Kind

"Wenn du Freitagabend weißt, dass Samstag wieder ein Spiel stattfinden kann, dann ist da schon eine gewisse Vorfreude. Du freust dich wirklich wie ein Kind, das hat man den Jungs auf dem Platz angemerkt, aber auch uns im Trainerteam."

Vielversprechende Ansätze mit und gegen den Ball

Neben den Ergebnissen und dem Defensivverhalten freute den 05-Trainer auch über das Zustandekommen der Resultate. "Die Siege waren nicht nur unserer individuellen Qualität geschuldet, sondern vielmehr auch den Abläufen und taktischen Automatismen, da war ich sehr zufrieden. Auch mit Ball gab es gute Ansätze. Wir werden noch besser, aber unter dem Strich war das ein guter Auftakt", betonte Gaul auch mit Blick auf die Treffer seiner Elf. Hier nannte er exemplarisch den Führungstreffer gegen Bingen: "Spielaufbau über außen, Tiefgang, eine schöne Flanke, die Simon Brandstetter dann eiskalt verwertet hat. Sowas ist natürlich sehr erfreulich, weil man sieht, dass Dinge hängen geblieben sind."

Die beiden Torschützen des Wochenendes, Simon Brandstetter und Oliver Wähling, hob Gaul dabei zwar explizit für ihren hervorragenden Fitnesszustand hervor, wollte dieses Lob aber stellvertretend für den gesamten Kader verstanden wissen. Bereits am Freitag hatte der Trainer betont, dass sein Team eine hohe Eigenmotivation auszeichne und, gerade in der Phase, als an Mannschaftstraining in den vergangenen Monaten nicht zu denken gewesen war, ausgezeichnet habe.

Nach den ersten beiden Testspielen des Sommers wartet auf die höchste Ausbildungsmannschaft des FSV nun eine trainingsfreie Woche mit individuellem Programm, bevor die U23 dann ab dem 10. August Quartier im Sporthotel Grünberg bezieht, um ein einwöchiges Trainingslager zu absolvieren.

Die Partien des Wochenendes im Stenogramm

Hassia Bingen vs U23 0:5 (0:4)

Mainz 05: Rieß - Jung, Bohnert, Fedl, Akoto, Rekdal, Quirin, Brandstetter, Wähling, Gans, Hermes (Kersthold, Stich, Gürleyen, Eyibil)

Tore: 0:1, 0:3 & 0:5 Brandstetter (7., 18. & 65.), 0:2 & 0:4 Wähling (13. & 21.)

U23 vs SpVgg Eltville

Mainz 05: Manthe - Akoto, Quirin, Brandstetter, Bohnert, Kersthold, Stich, Fedl, Jung, Gürleyen, Eyibil (Wähling, Rekdal, Gans, Hermes)

Tore: 1:0 & 2:0 Wähling (40. & 50.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner