U23 28.01.2021 — 15:30 Uhr

U23: Variabel gegen die beste Defensive der Liga

Höchste Mainzer Ausbildungsmannschaft empfängt am Samstag die Offenbacher Kickers

Nach dem 2:1-Auswärtserfolg beim VfR Aalen steht für die U23 am Samstag (14 Uhr) in der Regionalliga Südwest ein Heimspiel gegen die Kickers Offenbach auf dem Plan. Gegen die vor allem defensivstarken Hessen gilt es für die 05ER, offensive Kreativität gepaart mit defensiver Stabilität auf den Platz zu bringen: "Die nötige Variabilität haben wir, um auch so einen Gegner zu bespielen", ist U23-Cheftrainer Bartosch Gaul überzeugt.

Mit den Kickers gastiert am Samstag eines der Top-Teams der Liga am Bruchweg. Dass sich die 05ER vor den Großen der Liga aber keineswegs verstecken müssen, zeigten sie in den vergangenen Wochen unter anderem gegen den FSV Frankfurt und den SV Elversberg. "Top-Mannschaften in der Regionalliga sind immer eine interessante Aufgabe für eine U23-Mannschaft aber das sollte für uns nicht ausschlaggebend sein, nochmal eine Extra-Portion Motivation an den Tag zu legen – das müssen wir Woche für Woche machen, dass wir gegen jeden Gegner top motiviert und gierig auf die drei Punkte sind", verdeutlicht U23-Cheftrainer Gaul die Ausgangslage vor dem Duell mit dem früheren Erst- und Zweitligisten.

OFC defensiv Ligaspitze

Von den erfolgreichen Zeiten im deutschen Oberhaus sind die Offenbacher aktuell weit entfernt. Zwar mussten die Hessen in dieser Saison erst drei Niederlagen hinnehmen, in den vergangenen Wochen hinkten sie ihrer Bestform aber etwas hinterher: Zuletzt gab es zwei torlose Remis hintereinander, in den letzten sechs Partien sprang zudem insgesamt nur ein Sieg heraus. Dennoch, was die Defensivarbeit angeht, ist der OFC bislang Ligaspitze, stellt mit gerade einmal elf Gegentreffern die beste Abwehr der Regionalliga Südwest.

Grund dafür seien Verteidiger wie Malte Karbstein oder Sebastian Zieleniecki, die konstant Top-Leistungen abriefen, wie Gaul konstatiert: "Das sind schon sehr überdurchschnittliche Innenverteidiger mit einem sehr guten Kopfballspiel, einem sehr guten Aufbauspiel und Zweikampfverhalten, die zusätzlich auch eine gewisse Robustheit und Größe mitbringen. Dementsprechend passiert da auch nicht allzu viel. Wenn du eine Absicherung von dieser Qualität hast, kannst du auch gut aufspielen, vor allem, weil sie auch über viel offensive Qualität verfügen."

Defensiv wachsam, offensiv variabel

Bei aller Qualität des Gegners geht es für die 05ER defensiv in erster Linie darum, die spielstarken Hessen gar nicht erst in die Partie kommen zu lassen, mutig zu verteidigen und die agilen Außenspieler zu kontrollieren. "Sie spielen sich immer wieder gut Chancen heraus. Daher wird es wichtig sein, deren Spielaufbau und deren Spielstärke zu unterbinden, indem wir mit einer hohen Aktivität pressen und versuchen, den Gegner vom Tor wegzuhalten. Entscheidend wird auch sein, dass wir die spiel- und dribbelstarken Flügelspieler vom OFC in den Griff bekommen. Wir müssen auch in der Kette im Eins-gegen-Eins gut verteidigen – das ist der Schlüssel bei ihnen, dass sie sich da auf dem Flügel durchsetzen und dann in der Box gefährlich werden", gibt Gaul die taktische Marschroute vor.

Die nötige Variabilität haben wir, um auch so einen Gegner zu bespielen

Doch auch offensiv wollen die Mainzer aktiv werden und die Offenbacher Abwehrkette beschäftigen: "Wir haben in den letzten Monaten auch bewiesen, dass wir unseren Spielaufbau variabel gestalten können, wir haben Möglichkeiten um über die Flügel, durch das Zentrum, oder auch mal hinter die Kette zu kommen. Das wird der Ansatz sein, um Lösungen im Spielaufbau zu finden, Räume zu finden, die sie vielleicht nicht besetzt haben. Die nötige Variabilität haben wir, um auch so einen Gegner zu bespielen." In der laufenden Trainingswoche, in der zur Abwechslung mal kein Ligaspiel anstand, wurde der Fokus daher auch nochmal auf das Überzahlspiel gelegt: "Da können wir auch nochmal etwas inhaltlicher werden, einige Dinge festigen, die vielleicht im Training der letzten Wochen etwas untergegangen sind, weil wir uns von Spiel zu Spiel hangeln mussten. Bislang war es eine sehr fokussierte und engagierte Trainingswoche, in der wir auch nochmal unsere offensiven Punkte aufgreifen konnten."

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner