Profis 11.07.2019 — 11:40 Uhr

Lust auf Fußball, Spielfreude, Tore

Sandro Schwarz bezeichnet den Auftritt seiner Mannschaft beim 9:0 im Testspiel gegen Eisbachtal als "saubere Leistung"

Auch das zweite Testspiel in dieser Sommervorbereitung im Bruchwegstadion war eine Veranstaltung, an der die diesmal rund 1000 Zuschauer Spaß hatten. Denn die Profis des 1. FSV Mainz 05 machten gegen die Sportfreunde Eisbachtal da weiter, wo sie am Wochenende gegen die FuPa-Auswahl aufgehört hatten. Das Team von Sandro Schwarz zeigte sich auch gegen den Oberliga-Aufsteiger bestens aufgelegt und siegte mit 9:0. "Eine saubere Leistung", kommentierte der 05-Trainer die Vorstellung.

Im ersten Test hatten Spieler aus dem eigenen NLZ zehn der zwölf Tore erzielt. Gegen die Westerwälder war Jonathan Burkardt mit erneut drei Toren bester Schütze, Ridle Baku traf zweimal, Cyrill Akono steuerte einen Treffer bei und war an einem weiteren beteiligt, als er den Gegner quasi zu einem Eigentor zwang. Ein Doppelpack von Neuzugang Dong-Won Ji rundete das Ganze ab. Wichtiger als die Gesamtausbeute war dem Trainer jedoch die Leistung seiner Mannschaft, in die sich erneut etliche Nachwuchs-Akteure wie der 16-jährige Paul Nebel nahtlos einfügten. "Es war das, was wir uns vor genommen haben", sagte Schwarz nach der Partie. "Passgeschwindigkeit, mit Tempo zu spielen, Präzision. Das ist uns sehr gut gelungen. Schön herausgespielte Tore, viel Tiefenspiel, Ruhe im letzten Pass. Wir haben uns gut bewegt, Räume gefunden, Lust auf Fußball gehabt, Spielfreude entwickelt, Tore gemacht", so der Coach, der noch hinzufügte: "Wir hatten die zwei Schwerpunkte Tiefenspiel und Konter abklemmen in der Restverteidigung. Das war gut und deswegen war es ein gelungenes Testspiel."

Inhalte des täglichen Trainings

Die 05er spulten auch gegen den Verbandsmeister aus dem Rheinland ziemlich genau das ab, was seit dem Vorbereitungsstart die Hauptinhalte des täglichen Trainings sind. Es sei immer gut, wenn die Mannschaft das auf den Platz bringe, was trainiert werde, betonte Schwarz. "Aber man sieht dazu auch kleine, individuelle Entwicklungsschritte in Sachen Technik, Präzision und Passgeschwindigkeit. Sie machen einfach Dinge gut. Mich freut es, wenn dann die Abläufe fließend sind bis zum  Torabschluss. Echt gut."

Die Folge solcher Spielfreude ist dann wie schon im ersten Auftritt, dass es für den Gegner schnell zu anspruchsvoll wird. Die Eisbachtaler präsentierten sich durchaus als technisch gute Mannschaft mit Ordnung und System. Wenn aber die 05er ihre Angriffe mit viel Tempo und Präzision in den Tiefenpässen vortrugen und individuell ballsicher agierten, dann gab's Chancen. In beiden Halbzeiten genügend, um das Ergebnis noch deutlicher ausfallen zu lassen.

Muster und Prinzipien

Dem Trainer waren jedoch die Muster und Prinzipien wichtig, die sich die Gruppe im Offensivspiel erarbeitet hat. "Das Zentrum bedrohen. Wenn du die Schnittstellen offen hast, im Zentrum bleiben. Wenn das Zentrum geschlossen ist, den vorletzten  Pass nach außen spielen, dann den letzten Pass querspielen über den Außenverteidiger", erläuterte der 05-Coach. Das funktionierte und hatte zur Folge, dass die Defensive nicht gefordert wurde. Robin Zentner, Finn Dahmen sowie in der Schlussphase Neuzugang Omer Hanin hatten keine Gelegenheit ihre Stärken zu zeigen. Die Keeper seien in solchen Spielen in die Kontersicherung eingebunden oder in den Spielaufbau, sagte Schwarz. "Es wäre aber des Guten zu viel, wenn wir die Testspielgegner so ausrichten, dass die Torhüter etwas zu tun bekommen." Im Trainingslager nächste Woche werden die Gegner sowieso stärker, wenn unter anderem Zweitligist Jahn Regensburg wartet.

Die beiden Neuzugänge Ronaël Pierre-Gabriel und Edimilson Fernandes pausierten gegen Eisbachtal. Der neue Rechtsverteidiger hatte im Training einen Schlag abbekommen, Fernandes fehlte nach zwei Trainingseinheiten aus Gründen der Belastungssteuerung. "Wir müssen gucken, ob es bei Ronny am Samstag geht. Bei Edimilson gehen wir davon aus, dass er dann seinen ersten Einsatz hat", so Schwarz. Am Samstag (17 Uhr) spielen die 05er in Bretzenheim  gegen den SV Gonsenheim.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner