Nachwuchs 23.06.2022 — 19:45 Uhr

Bartosch Gaul wird Trainer bei Gornik Zabrze

Kersting: "...erfolgreiche Trainerausbildung eines unserer zentralen Ziele" - Gaul: "Ich hatte in Mainz eine fantastische Zeit"

Sieben Jahre lang war Bartosch im Nachwuchsleistungszentrum des FSV aktiv.

Bartosch Gaul wird neuer Cheftrainer bei Gornik Zabrze. Der 34-jährige Fußballlehrer wechselt mit sofortiger Wirkung von der U23 des 1. FSV Mainz 05 zum polnischen Erstligisten. Gaul arbeitete seit 2015 als Trainer im Nachwuchsleistungszentrum von Mainz 05, zuletzt trainierte er vier Jahre die U23 der 05ER in der Regionalliga. Sein ursprünglicher Vertrag in Mainz war noch bis 2023 datiert, beide Klubs vereinbarten Stillschweigen über die Ablösemodalitäten.

"Bartosch Gaul ist mit dem konkreten Wunsch des Wechsels zu Gornik Zabrze in sein Geburtsland auf uns zugekommen. Diesem haben wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge zugestimmt. Mit einem lachenden Auge, weil Bartosch der nächste in unserem Verein ausgebildete und entwickelte Trainer ist, der den Sprung in eine höchste Spielklasse schafft, und diese erfolgreiche Trainerausbildung eines unserer zentralen Ziele ist“, sagt Volker Kersting.

"Wir lassen ihn aber auch mit einem weinenden Auge ziehen, weil wir in Bartosch einen sehr kompetenten Trainer und integren Menschen verlieren. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren Weg beruflich und privat alles Gute", so der Direktor Nachwuchsfußball des FSV weiter.

Wir lassen ihn aber auch mit einem weinenden Auge ziehen, weil wir in Bartosch einen sehr kompetenten Trainer und integren Menschen verlieren

Bartosch Gaul sagt: "Mir fällt der Abschied nach sieben Jahren wirklich nicht leicht. Ich hatte in Mainz eine fantastische Zeit und bin dem Verein sehr dankbar für die Möglichkeit, hier arbeiten und mich entwickeln zu können. Aber ich hatte das Gefühl, dass es jetzt Zeit für den nächsten Schritt ist. Für mich ist der Wechsel zu einem Traditionsklub wie Gornik Zabrze in mein Geburtsland eine große Chance. Ich danke den Verantwortlichen bei Mainz 05, dass sie dafür Verständnis haben – und drücke dem Verein natürlich weiterhin sämtliche Daumen.“

Ich hatte in Mainz eine fantastische Zeit und bin dem Verein sehr dankbar

Das Training der am Montag in die Saisonvorbereitung gestarteten U23 hat bis auf Weiteres Junioren-Cheftrainer Jan Siewert übernommen. Kersting erläutert: "Wir werden die Neubesetzung der Trainerstelle bei der U23 in alle Ruhe vorbereiten und dabei unsere langfristigen Pläne in der Trainerentwicklung berücksichtigen.“

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner