U19 21.08.2022 — 16:25 Uhr

U19 holt den zweiten Sieg im zweiten Spiel

Deutlicher Auswärtserfolg beim FC-Astoria Walldorf

Wie schon gegen Hoffenheim hatte die U19 auch in Walldorf wieder Grund zum Jubeln.

Optimale Punkteausbeute auch am zweiten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest für die U19 des 1. FSV Mainz 05. Beim FC-Astoria Walldorf gelang dem Team von Benjamin Hoffmann, Christof Babatz und Stanko Sremac ein verdienter 5:0-Auswärtssieg. Bereits zur Halbzeit führten die 05ER dank der Treffer von Grigorijs Degtjarevs, Lovis Bierschenk und Dennis Kaygin mit 3:0. Erneut Kaygin und Ayoub Bagdadi besorgten in den zweiten 45 Minuten den Endstand im Walldorfer Dietmar-Hopp-Sportpark. "Wir haben es von der Art und Weise wieder sehr gut gemacht, sowohl in der Arbeit mit als auch gegen den Ball", war U19-Cheftrainer Benjamin Hoffmann wie schon in der Vorwoche gegen Hoffenheim zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft.

Zehn Minuten benötigten die 05ER, die auf die angeschlagenen Justus Götze und Brajan Gruda verzichten mussten, um in der Partie anzukommen. Spätestens mit dem Führungstreffer hatten sie dann das Geschehen auf dem Rasen komplett im Griff. "Dann waren wir präsent", so Hoffmann. Kaygin hatte nach einer Balleroberung auf das Tor der Gastgeber geschossen, Degtjarevs verwandelte den Abstauber zum 1:0 aus Mainzer Sicht (12.). Die Rheinhessen ließen wie schon gegen Hoffenheim defensiv so gut wie nichts zu, in der Offensive legten sie dafür weitere Tore nach. Nach 36 Minuten setzte sich Younes Azahaf auf der Außenbahn durch und fand Bierschenk im Sechzehner, der den Angriff am ersten Pfosten mit vollendete. "Das war einfach gut gemacht", lobte Hoffmann die Vorarbeit und das Freilaufverhalten der beteiligten Akteure. Noch vor der Pause erhöhte Kaygin nach einem Foul an ihm selbst per Strafstoß zur auch in dieser Höhe verdienten 3:0-Halbzeitführung (45.).

"Wir haben auch in der zweiten Hälfte den Druck hochgehalten", so Hoffmann. Kaygin vergab bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff die große Chance zu seinem zweiten Tor an diesem Tag, der Walldorfer Torwart war im Eins-gegen-Eins auf dem Posten, machte es aber nur acht Minuten später besser und traf zum 4:0 für die 05ER. Bagdadi machte mit dem 5:0 kurz nach seiner Einwechslung den Deckel auf die Partie (86.). "Die Jungs haben zu keiner Minute nachgelassen", sagte der U19-Chefcoach, der erst nach 83 Minuten den ersten Torschuss der Gastgeber notiert hatte. "Ähnlich wie gegen Hoffenheim haben wir es gut und dominant gemacht."

VfB Stuttgart am kommenden Samstag zu Gast in Mainz

"Jetzt liegt der Fokus auf dem nächsten Gegner", blickte Hoffmann bereits auf den kommenden Samstag, wenn der VfB Stuttgart ab 12:30 Uhr im Bruchwegstadion zu Gast sein wird. "Wir haben viel Material, mit dem wir den Jungs aufzeigen können, was gut war, wo wir aber auch Sachen liegen lassen, um gegen Stuttgart wieder präsent zu sein."

 

FC-Astoria Walldorf U19 - 1. FSV Mainz 05 U19 - 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Degtjarevs (12.), 0:2 Bierschenk (36.), 0:3/0:4 Kaygin (45. FE/55.), 0:5 Bagdadi (86.)

Aufstellung: Koch - Azakir (61. Leipold), Schulz, Pavisic, Müller - Gleiber (78. Amann), Martinovic, Azahaf (61. Kalemba), Kaygin (77. Bagdadi) - Bierschenk, Degtjarevs (61. Dardari)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner