Vorberichte 14.10.2021 — 15:00 Uhr

Erlebnis und Herausforderung zugleich

05ER sind am Samstag beim Bundesliga-Top-Team Borussia Dortmund gefordert

Beim letzten Auswärtsauftritt in Dortmund verdienten sich die 05ER (li. Stefan Bell) einen Punkt.

Auf den 1. FSV Mainz 05 wartet am Samstagnachmittag (15:30 Uhr, live auf Sky und 05ER.fm) eine absolute Top-Mannschaft der Fußball-Bundesliga. Bei Borussia Dortmund erwartet die 05ER im voraussichtlich gut gefüllten Signal-Iduna-Park "ein Erlebnis, aber auch eine große Herausforderung, das ist klar" sagte Bo Svensson in der Pressekonferenz vor der Partie. Nach der Rückkehr der Nationalspieler ins Training am heutigen Donnerstag ("Es ist niemand verletzt zurückgekehrt") geht der Fokus des FSV-Cheftrainers und seines Teams nun voll auf die Partie bei den Schwarzgelben.

Alle Aussagen von Bo vor #BVBM05

Der Mainzer Cheftrainer über:

die Vertragsverlängerung von Christian Heidel: "Das ist ein wichtiges Signal, weil wir auch von Tag eins an betont haben, dass Konstanz ein wichtiger Faktor ist, um etwas aufzubauen. Da spielt Christian eine zentrale Rolle. Ich persönlich hatte immer eine gute Beziehung zu ihm. Wir kommen gut klar, besprechen die Sachen und finden immer einen gemeinsamen Weg."

…die Stärken des BVB: "Ein Top-Team, sie spielen bis jetzt eine sehr gute Saison. Den Trend von der Endphase der vergangenen Spielzeit haben sie fortgesetzt. In allen Phasen des Spiels sind sie sehr gut, verfügen über gute Einzelspieler und einen guten Trainer. Vor wahrscheinlich sehr vielen Zuschauern erwartet uns ein Erlebnis, aber auch eine große Herausforderung, das ist klar.“

In allen Phasen des Spiels sind sie sehr gut, verfügen über gute Einzelspieler und einen guten Trainer

…den gegnerischen Trainer und Ex-05ER Marco Rose: „Wir kommen sehr gut klar miteinander, kennen und schätzen uns, sowohl persönlich, als auch von der Arbeit her. Ich freue mich sehr, Marco am Samstag wieder zu sehen.“

…Erling Haaland: "Er gehört aktuell vielleicht zu den besten fünf Stürmern weltweit. Wenn er dabei ist, beeinflusst das ihr Spiel. Wir bereiten uns auf beide Situationen vor."

…Schwerpunkte in der Trainingsarbeit: "Unabhängig von den letzten Ergebnissen und unter den schwierigen Voraussetzungen vieler fehlender Spieler, haben wir versucht, eine Mischung aus mehreren Sachen zu trainieren. Wir legen am meisten Wert auf unser Spiel und arbeiten inhaltlich an diesen Dingen, haben aber natürlich auch Sachen trainiert, die uns die letzten Spiele aufgefallen sind."

Es ist niemand verletzt zurückgekehrt, was positiv ist

…die personelle Situation nach der Länderspielpause: "Die Spieler sind mittlerweile alle zurückgekehrt, haben aber teilweise noch am Dienstagabend gespielt und werden deshalb ein separates Programm absolvieren. Es ist niemand verletzt zurückgekehrt, was positiv ist."

Alexander Hack konnte in dieser Woche wieder in den Trainingsbetrieb zurückkehren.

…den Stand bei Alexander Hack und Moussa Niakhaté: "Die beiden sind jetzt auf einem anderen Stand sind als noch vor zwei Wochen. Moussa konnte die letzten zwei Wochen voll mittrainieren, Hacki konnte in dieser Woche wieder einsteigen. Körperlich konnten sie das leisten, was wir von ihnen verlangt haben. Es ist sehr wichtig für uns, das die beiden uns wieder zur Verfügung stehen.“

…den Ausfall von Jeremiah St. Juste: "Jer wird operiert. Sein Ausfall tut uns weh, das steht außer Frage. Sportlich, aber auch aufgrund seiner Persönlichkeit wird uns sein Gesamtpaket fehlen. Aber wir können es nicht ändern und müssen versuchen, Lösungen zu finden."

Jer wird operiert. Sein Ausfall tut uns weh, das steht außer Frage

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner