U17 05.12.2021 — 16:15 Uhr

Vier Tore nach der Pause: U17 schlägt Elversberg deutlich

Wiesnet, Erdal und Bierschenk führen 05ER zum fünften Sieg in Folge / Hartung: "Definitiv ein verdienter Sieg"

Die U17-Junioren des 1. FSV Mainz 05 haben in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest am 13. Spieltag den fünften Sieg in Serie eingefahren. Im Heimspiel gegen die SV Elversberg hatte sich das Team von Sören Hartung und Florian Diel am Sonntagmittag letztlich deutlich mit 4:0 (0:0) durchgesetzt. Nachdem die 05ER die erste Halbzeit, trotz einiger Chancen, torlos beendet hatten, sorgten Melvin-Joe Wiesnet, Izzet Erdal und Doppeltorschütze Lovis Bierschenk im zweiten Spielabschnitt für klare Verhältnisse. Durch den achten Bundesliga-Sieg klettern die Mainzer auf den dritten Tabellenplatz. 

Auf vier Positionen hatte Hartung seine Startelf im Vergleich zum 4:1-Auswärtserfolg beim SV Wehen Wiesbaden verändert: Erdal, Luka Gusic, Ayoub Bagdadi und Wiesnet ersetzten Dennis Azakir, Hussein Mahamud, Nelson Weiper und Aiman Dardari. 

Von Anfang an präsentierten sich die 05ER energisch, setzten sich schnell in der Elversberger Hälfte fest und hatten nach wenigen Minuten die erste Großchance der Partie zu verzeichnen. Nach einem Eckball hatte Gusic aus kurzer Distanz abgeschlossen, Gäste-Keeper David Kercek den Ball aber noch ins Toraus lenken können (3.). Keine zehn Minuten später setzte Mittelfeldspieler Marcel Kalemba einen Freistoß aus aussichtsreicher Position etwas zu hoch an (12.). Auch in der Folge blieben die Hausherren tonangebend, verpassten es allerdings Ertrag aus dem hohen Aufwand zu ziehen. Die Gäste aus Elversberg kamen nun etwas besser ins Spiel, durften sich nach 25 Minuten aber erneut bei ihrem Schlussmann bedanken, der eine Doppelchance von Erdal und Wiesnet abwehren konnte. 

Die Bilder zum Spiel

Keine Tore vor der Pause

Offensiv traten die Saarländer nur selten gefährlich in Erscheinung und präsentierten sich defensiv nicklig in den Zweikämpfen, ohne überhart zu agieren. In der Schlussphase der ersten Halbzeit erhöhten die Mainzer dann noch einmal den Druck und wollten sich noch vor der Pause belohnen. Zunächst schob allerdings Kalemba nach einer Umschaltaktion den Ball hauchdünn am Gäste-Tor vorbei (26.), anschließend scheiterten Schulz – zunächst aus der Distanz, dann per Kopf (30.) - und Wiesnet, der eine scharf getretene Hereingabe von Bierschenk haarscharf verpasste (40.). So ging es ohne Tore in die Kabinen. 

Auch im zweiten Spielabschnitt legten die Gastgeber engagiert los und setzten sich schnell in der Elversberger Hälfte fest. Der erste Treffer fiel schließlich nach einer Standardsituation: Wiesnet köpfte die 05ER vier Minuten nach Wiederanpfiff nach einem Eckball zur hochverdienten Führung (44.), die die Mainzer im Anschluss weiter ausbauen konnten. Innenverteidiger Erdal stocherte den Ball, wiederum nach einem Eckball, zum 2:0 ins Tor (53.), Bierschenk erhöhte nach einer tollen Hereingabe von Wiesnet sieben Minuten später auf 3:0 (60.) – die endgültige Vorentscheidung. 

Bierschenk sorgt für die endgültige Entscheidung

Die Elversberger fanden auch in der Folge nur selten gefährlich vor das Mainzer Tor, die 05ER hingegen präsentierten sich in den eigenen Aktionen nun deutlich klarer und zielstrebiger und erspielten sich weitere Möglichkeiten. Wiesnet mit einem Freistoß an die Latte (57.) und der eingewechselte Weiper, dessen Ball noch auf der Linie geklärt wurde (64.), waren dem vierten Mainzer Treffer am nächsten, den Endstand besorgte dann aber Bierschenk mit seinem zweiten Tor des Tages. Der deutsche U17-Nationalspieler hatte einen Mainzer Angriff mustergültig vollendet und den Ball wuchtig unter die Latte gezirkelt (80.). Beim 4:0 blieb es schließlich. 

U17-Cheftrainer Hartung zog nach der Partie Bilanz: "Wir haben es in der ersten Halbzeit eigentlich gar nicht so schlecht gemacht. Wir hatten das Ziel, uns sehr hoch zu positionieren und den Gegner in seine Hälfte zu drücken. Leider haben wir es verpasst, zwei, drei Bälle, die im Fünfer runtergefallen sind, auszunutzen. Dann hätte es zur Halbzeit vielleicht schon 2:0 oder 3:0 gestanden. Trotzdem haben wir es gut verteidigt, zweite Bälle eingesammelt und haben kaum Konter zugelassen."

Es war ebenfalls gut, dass wir das Tempo in beiden Halbzeiten sehr hoch gehalten haben

"Es hat so ein bisschen die letzte Überzeugung gefehlt, den Ball vielleicht mit der Picke über die Linie zu drücken. Der Torhüter von Elversberg hat zwei, drei Abschlüsse ganz gut gehalten. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel dann über die Standards so ein bisschen geöffnet. Dann sieht man am Ende auch, dass die Qualität vorhanden ist, um Chancen, die in der ersten Halbzeit nicht reingegangen sind, zu vollenden. Es war ebenfalls gut, dass wir das Tempo in beiden Halbzeiten sehr hoch gehalten haben, sodass wir den Gegner über 80 Minuten so beschäftigt haben, dass er das Spiel eben nicht zu Null verteidigen kann. Es war definitiv ein verdienter Sieg."

1. FSV Mainz 05 U17 – SV Elversberg U17: 4:0 (1:0)

Aufstellung: Zuther – Karada (65. Fuhrländer), Amann, Erdal, Gleiber – Schulz (72. Bayram), Gusic (51. Dardari), Kalemba – Wiesnet (72. Mahamud), Bagdadi (51. Weiper), Bierschenk 

Tore: 1:0 Wiesnet (44.), 2:0 Erdal (53.), 3:0 Bierschenk (58.), Bierschenk (80.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner