Profis 11.06.2019 — 08:25 Uhr

Viele Spielminuten für 05er

Quaison einziger Torschütze

Beim Spiel in Spanien durfte Robin Quaison 90 Minuten rackern, ein Tor – wie am Freitag gegen Malta – gelang ihm dabei leider nicht (Foto: imago images / Bildbyran)

Das Länderspielwochenende hatte am Freitagabend für die beteiligten 05er sehr erfolgreich begonnen, niemand musste eine Niederlage mit seiner Auswahl hinnehmen.

Den Auftakt hatte Jean-Philippe Gbamin mit der Elfenbeinküste beim Test in Boulogne-sur-Mer gemacht. 3:1 hieß es am Ende beim Test gegen die Komoren. „Gba“ wurde in der 74. Minute ausgewechselt. Zeitgleich dann die Spiele am Abend in der EM-Qualifikation: Robin Quaison stellte die Weichen für die Schweden früh auf Sieg. Er erzielte den Führungstreffer bereits in der zweiten Spielminute, 3:0 wurde Malta in Solna geschlagen. Über den knappen 1:0-Sieg der Österreicher gegen Nachbar Slowenien durfte sich Karim Onisiwo nur von der Bank aus freuen. Leandro Barreiro hingegen war die kompletten 90 Minuten für Luxemburg im Einsatz und erkämpfte mit seinen Landsleuten ein 1:1-Unentschieden in Litauen. Einen Punkt auswärts verdiente sich auch Rumänien in Oslo. Alexandru Maxim kam in der 71. Minute beim Stand von 0:2 zur Aufholjagd gegen Norwegen – Endstand 2:2. Am Sonntag spulte Kunde Malong beim 2:1-Testspielsieg gegen Sambia 90 Minuten für Kamerun ab.

Am Pfingstmontag ging es dann in der EM-Qualifikation weiter: Leandro und Quaison waren dabei 90 Minuten im Einsatz, mussten jedoch beide Auswärtsniederlagen einstecken. Luxemburg zog mit 0:1 in der Ukraine den Kürzeren, Schweden unterlag Spanien 0:3. Alex Maxim erging es deutlich besser: er stand in der Startelf Rumänen, die auf Malta früh den Sieg unter Dach und Fach bringen konnten. In der 75. Minute hatte der Mittelfeldmann dann Feierabend. Karim Onisiwo blieb beim 4:1-Auswärtssieg Österreichs in Nordmazedonien erneut die Zuschauerrolle.

Am heutigen Dienstag geht es weiter mit dem Testspiel der französischen U21-Auswahl – mit Jean-Philippe Mateta und Moussa Niakhaté – in Österreich.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Freitag, 7. Juni

Elfenbeinküste – Komoren 3:1
Schweden – Malta 3:0
Österreich – Slowenien 1:0
Norwegen – Rumänien 2:2
Litauen – Luxemburg 1:1

Sonntag, 9. Juni

Kamerun – Sambia 2:1

Montag, 10. Juni

Ukraine – Luxemburg 1:0
Spanien – Schweden 3:0
Malta – Rumänien 0:4
Nordmazedonien – Österreich 1:4

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner