U23 23.11.2019 — 16:30 Uhr

U23 verliert zum Rückrundenauftakt

Heimniederlage gegen den TSV Steinbach Haiger

Niederlage zum Rückrundenauftakt: Vor 405 Zuschauern im Mainzer Bruchwegstadion unterlag die U23 der 05ER dem TSV Steinbach Haiger mit 0:2 (0:1). Kurz vor und nach der Halbzeit erzielten körperlich robust auftretende Gäste ihre beiden Treffer. Die höchste Mainzer Ausbildungsmannschaft vergab in Hälfte zwei durch Simon Brandstetter per Foulelfmeter die große Chance auf den Anschlusstreffer und schaffte es in der Schlussviertelstunde auch in Überzahl nicht mehr, Gästetorwart Tim Paternok zu überwinden. In der Nachspielzeit flog zudem Dominic Peitz mit Gelb-Rot vom Platz.

Im Vergleich zum Unentschieden vor zwei Wochen gegen den FK Pirmasens veränderte U23-Cheftrainer Bartosch Gaul seine Startelf auf drei Positionen: Cyrill Akono, Vitus Scheithauer und Jonas Fedl ersetzten Niklas Kölle, Ahmet Gürleyen und Jonathan Meier.

Die Steinbacher untermauerten von Anfang an ihre Ambitionen und begannen aggressiv und mit hohem Pressing. Nach nicht einmal 40 Sekunden erspielten sich die komplett in weiß gekleideten Gäste die erste Torchance der Partie. Immer wieder wurden die 05ER am eigenen Strafraum mit vier Angreifern angegangen und erlebten in der sechsten Minute die nächste Steinbacher Möglichkeit, einen Kopfball aus fünf Metern, der allerdings knapp am Tor vorbeisegelte. Die Hausherren versuchten sich immer wieder spielerisch zu befreien, mussten sich aber oft auch mit langen Bällen auf die Stürmer behelfen. Nach gut 15 Minuten kamen die Mainzer etwas besser ins Spiel, schafften es, sich aus der Umklammerung der Gäste zu lösen und verlagerten das Spielgeschehen mehr und mehr ins Mittelfeld. In der Folge war die Partie von vielen kleinen Fouls und Halbchancen geprägt, die beide Torhüter aber vor keine großen Probleme stellten.

Bilder aus dem Bruchwegstadion

Steinbach geht kurz vor der Halbzeit in Führung

Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe die Gäste wieder den Druck auf das Mainzer Tor erhöhten, ein Schlenzer von Manuel Hoffmann verfehlte aber den Kasten von 05-Keeper Finn Dahmen. Nur eine Minute später sorgte Sascha Marquet für die bis dato beste Möglichkeit des Spiels: Nach einem Konter der Gäste verfehlte der Stürmer aber das freie Tor aus kürzester Distanz. Steinbach biss sich nun in der Mainzer Hälfte fest, verschärfte wieder das Tempo und drückte auf den Führungstreffer. Die Mainzer schafften es zunächst, die gegnerische Druckphase unbeschadet zu überstehen, spielten die eigenen Konter allerdings nicht zielgerichtet genug zu Ende und mussten dann in der 42. Minute doch zuschauen, wie die Gäste jubelten: Der agile Hoffmann vollendete einen Steinbacher Angriff zur Gästeführung.

Ohne Wechsel ging es in die zweiten 45 Minuten, in denen sich die 05ER die erste Möglichkeit erarbeiteten: Nach einem Konter kam Brandstetter in Schussposition, seinem Abschluss fehlte aber die Präzision. Die Gastgeber erarbeiteten sich nun mehr Spielanteile, agierten aber im Angriffsdrittel ohne die letzte Durchschlagskraft. So waren es zwölf Minuten nach Wiederanpfiff erneut die Gäste, die jubeln durften: Nach einer scharfen Flanke kam Serhat Ilhan im Mainzer Fünfmeterraum frei zum Abschluss und erhöhte auf 2:0 aus Sicht der Gäste. Gaul reagierte und schickte Nils Lihsek für Lucas Hermes auf das Feld und zehn Minuten später Florian Bohnert für Vitus Scheithauer.

05ER können Strafstoß und Überzahl nicht nutzen

In der 73. Minute kamen die 05ER schließlich frei vor das Steinbacher Tor. David Kamm Al-Azzawe brachte Akono jedoch vor dem Abschluss zu Fall und wurde aufgrund der Notbremse von Schiedsrichter Justin Joel Hasmann des Feldes verwiesen. Den fälligen Strafstoß von Brandstetter parierte Gäste-Keeper Tim Paterok jedoch und bewahrte Steinbach den Zwei-Tore-Vorsprung. Auch mit einem Mann mehr auf dem Rasen schafften es die 05ER nur noch vereinzelt, für ernsthafte Gefahr zu sorgen. Zu kompliziert spielten die Hausherren, zu konsequent verteidigten die Gäste. Wenige Minuten vor Spielende gelangte der Ball dann vor dem Gästetor zu Brandstetter, der allerdings seine zweite große Möglichkeit liegen ließ und den Ball aus kurzer Distanz über das Tor setzte. In der ersten Minute der Nachspielzeit musste Peitz nach seiner zweiten gelben Karte wegen Foulspiels den Platz verlassen. Es blieb am Ende beim 0:2 aus Sicht der 05ER.

Für den FSV geht es am kommenden Sonntag, den 01. Dezember mit dem Auswärtsspiel bei der TuS Rot-Weiss Koblenz weiter.

1. FSV Mainz 05 – TSV Steinbach Haiger - 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Hoffmann (43.), 0:2 Ilhan (57.)

1. FSV Mainz 05 U23: Dahmen – Sverko, Fedl, Modica, Akoto, Scheithauer (72. Bohnert) – Peitz, Wähling, Hermes (62. Lihsek) - Brandstetter, Akono

Besondere Vorkomnisse: (73.) Rote Karte für Al-Azzawe (TSV Steinbach), (74.) Brandstetter vergibt Foulelfmeter (Mainz 05 U23), (90+1.) Gelb-Rote Karte Peitz (Mainz 05 U23)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner