U23 28.10.2018 — 16:30 Uhr

U23 unterliegt Stadtallendorf

05er können frühen Rückstand bei 1:2 (1:2)-Niederlage nicht mehr drehen

Vor allem aufgrund einer schwachen ersten Hälfte hat die U23 ihr Heimspiel gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf nicht erfolgreich gestalten können. Vor 498 Zuschauern im Mainzer Bruchwegstadion hieß es am Ende 1:2 (1:2). Die 05er gerieten nach zehn Minuten durch einen Foulelfmeter in Rückstand. Stadtallendorf erhöhte nach 25 Minuten auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer von Makoumbou (45.) gelang dem Team von Bartosch Gaul, das sich in Hälfte zwei insgesamt besser präsentierte, kein Treffer mehr.

Die Partie begann denkbar schlecht für die 05er, deren Aufstellung Gaul auf zwei Positionen im Vergleich zur Vorwoche, aufgrund der Sperren für Charmaine Häusl und Lars Oeßwein, verändert hatte. Fabian Grau rückte in die Innenverteidigung, Justin Petermann nahm einen Platz im Mittelfeldzentrum ein. Bereits nach zehn Minuten bekamen die Stadtallendorfer einen Elfmeter zugesprochen, den Erdinc Solak souverän verwandeln konnte. Die nächste Hiobsbotschaft folgte dann kurz darauf. Devante Parker musste angeschlagen vom Platz, für ihn kam Leon Bell Bell in die Partie. Die 05er konnten dem Spiel zunächst nicht ihren Stempel aufdrücken, waren im Passspiel zu ungenau und leisteten sich so gegen aggressive Stadtallendorfer zu viele leichte Ballverluste. Gerade, als die Mainzer im Begriff waren, sich in die Partie zu kämpfen, fiel der zweite Gegentreffer. Kinsombi vergab zunächst eine große Möglichkeit, nachdem Bell Bell schön vorgelegt hatte, im direkten Gegenzug war erneut Solak mit seinem Schuss für Stadtallendorf erfolgreich.

Die Gaul-Elf kreierte zu wenige Torchancen und zeigte sich beeindruckt von der harten Gangart des Gegners. Ein Schuss von Kinsombi nach 32 Minuten geriet zu harmlos und landete in den Armen des Torhüters der Stadtallendorfer. Einmal sollten die 05er aber vor der Pause noch gefährlich vor den gegnerischen Kasten kommen. Bell Bell ging alleine auf den Torhüter zu, seinen Schuss konnte der Torwart der Stadtallendorfer noch entschärfen, doch Makoumbou setzte nach und schob überlegt zum wichtigen Anschluss vor der Pause ein (45.).

05er verbessert in Hälfte zwei

Zur zweiten Hälfte brachte Gaul mit Tyrala für den Torschützen Makoumbou einen erfahrenen Mann für die Zentrale. Und die 05er kamen mit mehr Schwung, Struktur und Zweikampfhärte zurück aus der Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff brachte Sandro Loechelt einen Schuss aus zwanzig Metern auf den gegnerischen Kasten, der jedoch leichte Beute für Vincek war. Bell Bell probierte es kurz darauf ebenfalls, sein Versuch wurde noch abgeblockt. Die 05er hatten nun etwas mehr offensiven Zugriff auf die Partie, investierten viel, jedoch fehlte es an Durchschlagskraft, auch bei weiteren Möglichkeiten durch Kinsombi, der ein Solo zu zentral abschloss und erneut Bell Bell, dessen Schuss knapp über das Tor flog. Stadtallendorf war über Gegenstöße weiterhin gefährlich. Nolte zielte aus halbrechter Position nur knapp am von Finn Dahmen gehüteten Tor vorbei.

Die 05er waren im zweiten Abschnitt vermehrt im Ballbesitz, konnten diesen aber nicht optimal nutzen, viele Spielunterbrechungen hemmten zudem den Spielfluss der Partie. Das Team versuchte alles, um zu weiteren Torchancen zu kommen, doch oftmals verpasste die Offensive der 05er den richtigen Zeitpunkt zum Abspiel oder ein Stadtallendorfer Bein war dazwischen. In der letzten Spielminute bekam die höchste Ausbildungsmannschaft der 05er dann doch noch die Gelegenheit zum Ausgleich. Nach einer Ecke von Loechelt fiel der Ball den Mainzern im Fünfmeterraum vor die Füße, im Gestocher gelang es dann aber nicht den Ball über die Linie zu drücken. Es blieb beim 1:2 aus Sicht der 05er.

Weiter geht es in der kommenden Woche beim TSV Steinbach Haiger. Anpfiff der Partie ist am Samstag, den 03. November um 14 Uhr.

 

1. FSV Mainz 05 U23 - TSV Eintracht Stadtallendorf 

Mainz 05 U23: Dahmen - Breitenbach, Grau, Scheithauer, Kölle - Makoumbou (45. Tyrala ,76. Demirbas) Loechelt, Petermann - Kinsombi, Lappe, Parker (18. Bell Bell)

Tore: 0:1 Solak (10. FE), 0:2 Solak (26.), 1:2 Makoumbou (45.)

 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner