U23 08.03.2019 — 21:08 Uhr

U23 unterliegt Elversberg

Alle Tore im Freitagabendspiel fallen in Hälfte zwei

Im Flutlichtspiel am Freitagabend unterlag die U23 der SV Elversberg mit 3:1 (0:0). In den ersten 45 Minuten zeigte das Team von Bartosch Gaul eine ordentliche Leistung, hatte selbst die Möglichkeit zur Führung und ging mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte brachte Sinan Tekerci die Gastgeber dann jedoch in Führung (48.). Kevin Koffi (66.) und Gaetan Krebs (85.) erhöhten für die Elversberger auf 3:0, Ahmet Gürleyen gelang für die Mainzer noch das 3:1 (88.), was auch den Endstand bedeutete.

Im Vergleich zur Vorwoche hatte Trainer Bartosch Gaul seine Elf auf zwei Positionen verändert. Für Tolga Demirbas und Sandro Loechelt rückten Dominic Peitz nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre und Leandro Barreiro, der erstmals für die U23 auflief, auf dem Platz.

Defensiv kompakt stehen, gleichzeitig nach vorne verteidigen und über das Umschaltspiel zu Chancen kommen war die Devise der 05er vor der Partie bei den formstarken Gastgebern aus dem Saarland. Und die 05er kamen gut in die Partie, verteidigten die individuelle Qualität der Gastgeber in der ersten Halbzeit aufmerksam und hatten durch Kalle Lappe in der 38. Minute die große Chance zur Führung, doch der Schlussmann der Elversberger hielt bravourös. "Wir haben eine gute erste Hälfte gespielt und die langen Bälle der Elversberger ordentlich verteidigt, auch wenn wir die zweiten Bälle nicht immer für uns behaupten konnten. Zudem konnten wir einige vielversprechende Konteraktionen nicht für uns nutzen", sagte Gaul. Auch die Elversberger machten phasenweise Druck und hatten mehrere Chancen zur Führung, doch torlos ging es in die Pause.

"Wir hatten uns für die zweite Hälfte natürlich vorgenommen, sofort wieder hellwach zu sein", so Gaul. Drei Minuten nach Wiederanpfiff traf jedoch Tekerci zur Führung für die Hausherren. "Das erste Tor war absolut zu verteidigen. Danach haben wir kurz etwas Zeit gebraucht, um uns zu sammeln und wieder die defensive Ordnung zu finden." Offensiv waren die 05er dann aber wieder aktiver. Den Schuss von Chris Kinsombi konnte der Elversberger Torhüter jedoch parieren (55.). Etwa zehn Minuten später fiel dann der zweite, aus Sicht der 05er erneut vermeidbare Treffer für den SV Elversberg. Nach einer Flanke stieg Koffi im Strafraum am höchsten und köpfte zum 2:0 ein (66.). Die Elversberger spielten ihre hohe individuelle Qualität mit dem in den letzten Wochen getankten Selbstbewusstsein in Hälfte zwei weiter aus. Ein abgefälschter Weitschuss von Krebs besiegelte nach 85 Minuten schließlich die Niederlage für den FSV, Gürleyen gelang nach einem Solo noch der Ehrentreffer zum 3:1 (88.).

"Von den drei Gegentreffern waren heute zwei definitiv vermeidbar. Da hätten wir konsequenter verteidigen müssen" sagte U23-Trainer Gaul. "Wir haben jetzt in der kommenden Woche am Dienstag gegen Astoria Walldorf und am Sonntag gegen den VfB Stuttgart II zwei Duelle gegen direkte Konkurrenten aus der unteren Tabellenregion und werden dort alles reinwerfen, was wir haben."

SV Elversberg - 1. FSV Mainz 05 U23

Mainz 05 U23: Dahmen – Akoto (46. Breitenbach), Gürleyen, Bussmann, Kölle – Häusl, Peitz, Barreiro, Kinsombi (59. Mause) - Bell Bell (84. Fedl), Lappe

Tore: 1:0 Tekerci (48.), 2:0 Koffi (66.), 3:0 Krebs (85.), 3:1 Gürleyen (88.)

Zuschauer: 987

Schiedsrichter: Mario Hildenbrand

 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner