U23 25.08.2021 — 18:30 Uhr

Gaul: "Diese Läufe lohnen sich"

Der U23-Cheftrainer zum Sieg gegen Steinbach

1. FSV Mainz 05 U23 - TSV Steinbach Haiger - 2:1 (1:0)

Neunzig intensive Minuten waren so gut wie abgelaufen, als U23-Mittelfeldspieler Leon Petö auf der rechten Seite nochmal zum Sprint gegen den Steinbacher Linksverteidiger Sasa Strujic ansetzte. Diesem Lauf war es zu verdanken, dass Romario Roesch in der Mitte überhaupt die Chance bekam, zum umjubelten Siegtreffer abzustauben. "Man darf sich nicht zu schade sein, diese Wege wie vor dem 2:1 zu gehen. Dann erarbeitet man sich auch mal drei Punkte durch solche Aktionen", war U23-Cheftrainer Bartosch Gaul zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft.

Gaul weiß aber auch, dass in der gewohnt ausgeglichenen Regionalliga Südwest weiterhin jede Menge Arbeit auf die höchste Mainzer Ausbildungsmannschaft wartet. "Klar, wir freuen uns über neun Punkte aus drei Spielen. Aber wenn man die Ergebnisse in der Liga sieht, ist das alles eng beieinander."

Gaul kommentierte nach der Partie: "Wir wussten das mit Steinbach eine Mannschaft mit sehr viel Power und Wucht auf uns zukommt. Wenn man das nicht ebenfalls an den Tag legt, bekommt man Probleme. Wir wussten aber auch, dass sie hinten anfällig sein können. Diese Läufe, um Fehler zu erzwingen, lohnen sich, das habe ich den Jungs vorher gesagt. Das Tor von Simon Brandstetter ist das beste Beispiel. Wir haben es in der ersten Halbzeit leidenschaftlich verteidigt gegen die vielen langen Bälle.

Es war ein Spiel, das unentschieden ausgehen kann, aber wenn man so viel investiert wie wir und dann belohnt wird, ist das umso schöner

In der zweiten Halbzeit sind wir mehrmals gut durchgebrochen, aber der letzte Ball kam nicht. Wir haben weiterhin sehr gut verteidigt und nicht allzu viel zugelassen. Es war ein Spiel, das unentschieden ausgehen kann, aber wenn man so viel investiert wie wir und dann belohnt wird, ist das umso schöner.

Charakterlich ist die Truppe in dieser Saison extrovertierter und frecher. Wir fordern es auch ein, aber die Gefahr ist, dass sie sich komplett in Emotionen verfangen. Wir wollen trotzdem immer in unserem Plan drinbleiben."

 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner