U23 04.08.2019 — 16:15 Uhr

U23: Hermes schießt 05er zum Heimsieg

Neuzugang vom SC Freiburg trifft nach der Pause zweifach gegen die TuS-Rot-Weiss Koblenz

Lucas Hermes feiert seinen zweiten Treffer.

Erfolgreicher Heimauftakt für die U23. Mit 2:0 (0:0) besiegte das Team von Bartosch Gaul am zweiten Spieltag der Regionalliga Südwest den Aufsteiger TuS Rot-Weiss Koblenz. Nach einer torlosen ersten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten, konnten die 05er in den zweiten 45 Minuten die Kontrolle über das Spiel übernehmen und erzielten durch Neuzugang Lucas Hermes die ersten beiden Tore der neuen Runde (63., 69.).

Die Hausherren begannen mit einer Änderung gegenüber dem Auftaktspiel beim TSV Steinbach Haiger. Für Thomas Rekdal rückte Nils Lihsek auf die Position im zentralen Mittelfeld.

Mainz begann schwungvoll, attackierte die Gäste früh und erzwang immer wieder Ballgewinne, nach denen man über die beiden Spitzen Hermes und Simon Brandstetter in Richtung Gästetor umschaltete. Die erste Chance nach vier Minuten hatte dann auch der Neuzugang vom SV Wehen-Wiesbaden. Seinen Abschluss aus kurzer Distanz konnte der Torwart jedoch zur Ecke abwehren. Diese landete von links getreten bei Kapitän Jonas Fedl, der den Ball aus fünf Metern knapp über das Tor köpfte.

Fehlerhafte 05er laden Gäste zu Chancen ein

In der Folge blieb Mainz zunächst am Drücker, hatte vermehrt Ballbesitz, streute aber noch zu viele Abspielfehler ein. Nach 25 Minuten kamen die Gäste dadurch etwas besser in die Partie und hatten nach einem Abspielfehler im Spielaufbau auch die bis dahin beste Chance, doch Giuliano Modica hinderte den einschussbereiten Angreifer der Koblenzer mit einer Grätsche in höchster Not am Torabschluss.

Bilder aus dem Bruchwegstadion

Vor der Pause kamen dann die 05er wieder besser in die Partie, erarbeiteten sich wie zu Beginn des Spiels immer wieder den Ball und hatten aussichtsreiche Angriffspositionen, die aber meist geklärt werden konnten. Nach einem Konter waren es schließlich nochmal die Koblenzer, die nach einem Flankenlauf frei zum Schuss kamen, den Ball aus kurzer Distanz aber über das Tor setzten.

Zahlreiche Möglichkeiten in Hälfte zwei

Im zweiten Durchgang waren die Mainzer dann direkt gut im Spiel. Die 05er arbeiteten aggressiv gegen den Ball und versuchten offensiv mit den flexiblen Spitzen über Positionswechsel Verwirrung zu stiften. Nach einer Viertelstunde wurden die Mainzer dann richtig gefährlich. Lihsek dribbelte von rechts in den Strafraum, legte den Ball auf Florian Bohnert und der Neuzugang vom FK Pirmasens jagte den Ball an die Querlatte. Fünf Minuten später machte es sein Sturmpartner dann besser. Nach einem tiefen Ball in die Spitze stieg der eingewechselte Rekdal über den Ball, sodass Hermes frei auf den Gästekeeper zusteuerte und nervenstark das erste Saisontor der Mainzer erzielte (63.).

Die neue Nummer 19 besorgte schließlich auch die Entscheidung. Lihsek steckte im Mittelfeld den Ball durch für Vitus Scheithauer, der frei vor dem Torwart noch einmal auf Hermes querlegte (69.). Koblenz bäumte sich in den folgenden zehn Minuten nochmal auf und kam zu einem freien Abschluss im 16er, der allerdings über das lange Eck segelte. Die Hausherren überstanden diese Drangphase, konterten noch einige Male gefährlich und sicherten sich so einen verdienten 2:0-Erfolg bei ihrem ersten Auftritt im Bruchwegstadion.

Am nächsten Wochenende muss die U23 wieder auswärts ran. Anstoß beim FSV Frankfurt ist am Samstag, den 10. August um 14 Uhr.

1. FSV Mainz 05 U23 – TuS RW Koblenz  2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Hermes (63.) 2:0 Hermes (69.)

Mainz 05 U23: Hanin – Modica, Akoto (72. Wähling), Fedl – Sverko, Scheithauer, Peitz, Bohnert – Lihsek (84. Anton) – Brandstetter (33. Rekdal), Hermes

Zuschauer: 598

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner