U23 07.10.2021 — 13:00 Uhr

U23 gegen U23: 05ER zu Gast in Hoffenheim

Zwei Teams in guter Form treffen am Freitagnachmittag im Dietmar-Hopp-Stadion aufeinander / Gaul: "Personell große Herausforderung"

Mannschaftliche Geschlossenheit: Eine Qualität, die die U23 auch in dieser Saison auszeichnet.

Bereits am Freitagabend (17 Uhr) steht für die U23 von Mainz 05 die nächste Partie in der Regionalliga Südwest an. Am 12. Spieltag der Saison 2021/22 ist die höchste Ausbildungsmannschaft der 05ER bei der U23 der TSG Hoffenheim zu Gast. Beide Teams zeigten sich im bisherigen Saisonverlauf in guter Form, sowohl der FSV, als auch die Hoffenheimer konnten ihre letzten drei Spiele gewinnen. 

Alle Aussagen von Bartosch Gaul vor dem Auswärtsspiel in Hoffenheim

Der U23-Cheftrainer über:

...den Gegner: "Sie sind, wie in jedem Jahr, eine talentierte Mannschaft. Die Verpflichtung von Nick Proschwitz hat ihre Spielanlage stark verändert, wie ich finde. Sie versuchen zwar auch über Kurzpassspiel hintenraus zu kommen, können aber über Proschwitz immer wieder entlasten. Er macht viele lange Bälle fest, damit sie über zweite Bälle kommen können. Seine Quote von 12 Toren in neun Spielen ist natürlich überragend und macht ihn zu einem sehr wichtigen Faktor in ihrem Spiel."

...Mittel gegen die Hoffenheimer Stärken: "Spielen sie Proschwitz an, müssen wir die Luftduelle holen und Anschluss für die zweiten Bälle herstellen. Mannschaftstaktisch können wir das lösen, individuell wird es in den Luftduellen auch auf die Tagesform ankommen."

...die Personalsituation: "Das ist generell die größte Herausforderung in Länderspielwochen. Alessio Curci und Timothé Rupil sind bei der luxemburgischen Nationalmannschaft. Die Spieler, die von den Profis kommen könnten, sind ebenfalls unterwegs. Giuliano Modica ist zudem angeschlagen, hinter seinem Einsatz steht aktuell noch ein Fragezeichen. Die U19 hat am Wochenende zwar spielfrei, aber wir müssen ein wenig basteln."

...Dinge, die ihn optimistisch stimmen: "Es spricht für den Charakter der Mannschaft, dass wir die herausfordernden Situationen bisher gemeistert bekommen. Wir sind durch die englische Woche mit kleinem Kader gegangen, die Jungs haben große Arbeits-, Lauf- und Kampfbereitschaft gezeigt. In der Schlussphase haben wir schon Spiele gedreht. Die mentale und charakterliche Stabilität der Mannschaft stimmt mich positiv."

...worum es in Hoffenheim gehen wird: "Wir müssen das Duell gegen ihren Schlüsselspieler Proschwitz annehmen, aber wichtiger wird sein, dass wir rundherum genug Personal haben, um die zweiten Bälle gewinnen zu können. Das ist eine Aufgabe, die uns die Gegner in den letzten Wochen schon häufiger gestellt haben."

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner