U23 15.02.2020 — 15:15 Uhr

U23: Erfolgserlebnis zum Abschluss

05ER schlagen den FC Swift Hesperingen im Bruchwegstadion

Doppelpack in Hälfte eins: 05-Angreifer Simon Brandstetter.

Erfolgserlebnis für die U23 im letzten Testspiel der Vorbereitung. Gegen den FC Swift Hesperingen aus der zweiten luxemburgischen Liga gewann die höchste Ausbildungsmannschaft der 05ER am Samstag mit 3:2 (3:0). Kapitän Jonas Fedl und Simon Brandstetter mit einem Doppelpack brachten ihr Team bereits in der ersten Halbzeit in Führung. Oliver Wähling vergab kurz vor dem Pausenpfiff einen Foulelfmeter. Die Gäste kamen durch zwei Treffer in der zweiten Hälfte nochmal ran. U23-Cheftrainer Bartosch Gaul war nach der Partie insgesamt zufrieden und sah "einen guten Spielverlauf gegen einen guten Gegner". 

Die 05ER benötigten zehn Minuten Anlaufzeit und gestatteten den Gästen aus Luxemburg in den ersten drei Minuten zwei Großchancen. Zunächst lupfte ein Swift-Angreifer den Ball über 05-Torhüter Finn Dahmen, allerdings auch neben den Kasten. Nur wenige Sekunden später konnte sich Dahmen im direkten Duell auszeichnen und hielt stark. Nach und nach eroberte sich der FSV die Spielkontrolle zurück, praktizierte das in der Vorbereitung trainierte aktive Vorwärtsverteidigen wesentlich besser und kam auch in der Offensive zu Möglichkeiten.

Simon Brandstetter hatte per Kopf die erste Gelegenheit für die 05ER, doch der Ball strich knapp am Pfosten vorbei. Mit der anschließenden Ecke ging die U23 dann in Führung. Kapitän Jonas Fedl köpfte einen Eckball von Oli Wähling platziert in die rechte Ecke (20.). Im Anschluss übernahmen die 05ER auch mit Ball das Kommando. Brandstetter erhöhte nach einem Abpraller im Strafraum auf 2:0 (25.), seinen Schuss nur drei Minuten später klärten die Gäste auf der Linie. Kurz vor der Pause legte der 05-Angreifer seinen zweiten Treffer nach, nachdem Wähling schön durchgesteckt hatte (42.). Nur einmal fehlte dem FSV die Effektivität: Wähling vergab in der 45. Minute einen Strafstoß, nachdem Brandstetter gefoult worden w

Testspiel im Bruchwegstadion

 

 

Unverändert gingen die 05ER in die zweite Halbzeit, in der die Gäste wie schon in den ersten 45 Minuten die erste Großchance für sich verzeichnen konnten (49.). Die Zuschauer im Bruchwegstadion sahen im Anschluss auf beiden Seiten nur wenige Offensivaktionen. Nach mehreren Wechseln verloren die 05ER jedoch auch defensiv etwas die Kontrolle und ließen den Luxemburgern zu viele Räume, so dass Hesperingen innerhalb von drei Minuten mit zwei Treffernherankommen konnte (73./76.). Die erste klare Torchance der 05ER in Halbzeit zwei vergab kurze Zeit später der eingewechselte Lucas Hermes zentral vor dem Tor nach einem flachen Pass von rechts. Gegen die körperlich intensiv agierenden Gäste erkämpften sich die 05ER am Ende den Sieg.

"Nächste Woche geht die Regionalliga wieder los und da erwartet uns genau das", war U23-Trainer Gaul nach dem Spiel froh über den Verlauf der Partie gegen starke Gäste. "Hesperingen hat keine Testspiel- sondern Wettkampfhärte an den Tag gelegt. Nächste Woche in Balingen wartet auf uns ein Gegner mit ähnlicher Spielweise.

Wir haben heute versucht Fußball zu spielen, das ist uns nicht immer gelungen. Torchancen haben wir nach eigenen Ballverlusten oder wenn wir nicht frühzeitig gefallen sind, zugelassen. Mit zunehmender Spieldauer war das besser. Da haben wir gute Tore herausgespielt und hatten weitere Möglichkeiten, das Ergebnis hochzuschrauben. In der zweiten Halbzeit hat es uns etwas an Substanz und Härte gefehlt, die Ordnung ging nach den Wechseln ein wenig verloren. Wir wollten aber auch mal sehen, wie es dann mit einer sehr jungen Mannschaft läuft", so Gaul. "Alles in allem ein guter Test. Wir gehen mit einem Siegesgefühl in die letzte Woche, haben aber auch genug Dinge aufzuarbeiten, die nächste Woche eingefordert werden."

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner