U19 10.08.2019 — 18:00 Uhr

U19 startet furios

05er mit 6:2 (4:1)-Auftaktsieg in Heidenheim

Starker Auftakt für die U19 mit Neu-Trainer Benjamin Hoffmann. Zum ersten Spiel in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest konnten die Rot-Weißen einen 6:2 (4:1)-Erfolg verbuchen. Gegen den 1. FC Heidenheim traf Marlon Mustapha bereits in der ersten Minute zur Führung. Merveille Papela (17.), Luis Jakobi (34.) und Paul Nebel (39.) ließen noch vor der Pause drei weitere Tore folgen und entschieden damit praktisch das Spiel, mussten aber in der 42. Minute auch einen Gegentreffer hinnehmen. Nach der Pause und mit einem Mann mehr nach einem Platzverweis trafen schließlich nochmal Mustapha (52.) und Schönfelder (85.) bei einem weiteren Gegentreffer (90.) zum Endstand.

Die 05er starteten mit einem Paukenschlag. Nach einem Freistoß in der ersten Minute war Mustapha direkt zur Stelle und erzielte per Kopf das erste Pflichtspieltor der U19 unter dem neuen Trainer. Auch in der Folge blieben die 05er griffig und ließen Heidesheim nicht zur Entfaltung kommen. Offensiv kombinierten sich die Mainzer durch und sorgten so durch Papela für das 2:0 (17.). Ein Distanzschuss von Jakobi auf Vorlage von Erkan Eyibil, der noch zwei weitere Tore auflegen sollte, sowie Paul Nebel nach einem Doppelpass sorgten so für eine komfortable Halbzeitführung, die nur durch den Anschlusstreffer kurz vor der Pause etwas kaschiert wurde.

Nach der Pause machten die Mainzer aber weiter wie zuvor und erarbeiteten sich immer wieder Tormöglichkeiten. In der 49. Minute wurde die Aufgabe zudem dadurch einfacher, dass der gegnerische Torwart nach einem Handspiel außerhalb des 16-Meter-Raumes vom Platz gestellt wurde und die Gastgeber von dort an nur noch mit zehn Spielern weitermachen durften. Das nutzten die Mainzer aus, trafen durch Mustapha (52.) und Schönfelder (85.) noch zwei weitere Male und krierten weiterhin viele Chancen. In der Nachspielzeit war es schlussendlich den Heidenheimer vorbehalten, den letzten Treffer der Partie zu markieren.

Benjamin Hoffmann war nach dem Spiel mehr als zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. "Die Mannschaft hat heute eine tolle Leistung abgeliefert. Wir waren sehr griffig, haben toll zusammengespielt, dabei schöne Tore erzielt und gerade in der zweiten Halbzeit noch Chancen auf ein paar Tore mehr gehabt. In der zweiten Hälfte hätten wir im eigenen Ballbesitz Kräfte sparen können, zusammen mit den Gegentoren sind das dann aber auch Sachen, an denen wir in den kommenden Wochen arbeiten können", fasste der Neuzugang auf der Trainerbank das Spiel zusammen.

1. FC Heidenheim – 1. FSV Mainz 05 2:6 (1:4)

Mainz05 U19: Rieß – Jung (88. Häufglöckner), Brand, Gans, Tauer (83. Mörschel), Jakobi, Papela (63. Laux), Nebel, Schönfelder, Eyibil – Mustapha (74. Ischdonat)

Tore: 0:1 Mustapha (1.), 0:2 Papela (17.), 0:3 Jakobi (34.), 0:4 Nebel (39.), 1:4 Ricardo Scarcelli (42.), 1:5 Mustapha (52.), 1:6 Schönfelder (85.), 2:6 Julian Stark (90.+2)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner