U19 15.01.2020 — 10:55 Uhr

U19 muss im DFB-Pokal auswärts ran

Ligakonkurrent VfB Stuttgart empfängt die 05ER im März zum Halbfinale

Ende November trafen sich beide Teams zuletzt in der Liga. Foto: VfB Stuttgart

Das erhoffte Heimspiel wurde es nicht, weit reisen müssen die 05ER aber dennoch nicht. Die U19 des FSV tritt im Halbfinale des DFB-Pokals der Junioren auswärts beim Ligakonkurrenten VfB Stuttgart an. Das ergab die Auslosung des Deutschen Fußball-Bundes durch U19-Nationaltrainer Guido Streichsbier.

Das Team von Benjamin Hoffmann trifft mit dem VfB auf den amtierenden Pokalsieger und derzeitigen Tabellenführer der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Ende November des letzten Jahres trafen beide Mannschaften zuletzt in der Liga in Stuttgart aufeinander und trennten sich 0:0.

"Mit dem VfB treffen wir auf die erfahrenste Pokalmannschaft, die noch in diesem Wettbewerb verblieben ist. Sie waren bereits im letzten Jahr im Finale und ein paar Spieler von damals sind auch noch im Kader. In der Meisterschaft war es ein sehr enges Spiel zwischen beiden Teams auf technisch-taktisch hohem Niveau. Deswegen können wir uns auf ein spannendes Halbfinale in Stuttgart freuen. Wir sind froh, dass wir in diesem Wettbewerb spielen dürfen, denn das sind unsere Bonusspiele", so U19-Chefcoach Hoffmann.

Genaue Terminierung steht noch aus

Laut dem Rahmenterminplan des DFB ist die Partie auf Samstag, den 21. März um 11:00 Uhr angesetzt. Die exakte Terminierung ergibt sich nach Absprache beider Vereine. Im zweiten Halbfinale stehen sich Dynamo Dresden und der SV Werder Bremen gegenüber.

 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner