U19 23.09.2018 — 16:28 Uhr

U19 feiert Sieg im Spitzenspiel

Tabellenführung nach dem 3:1-Sieg gegen VfB Stuttgart/ Eyibil trifft doppelt

Zweifacher Torschütze: Erkan Eyibil (li.) feiert seinen Treffer zum 2:1.

"Es war ein sehr intensives Spiel." U19-Trainer Bo Svensson war nach dem 3:1 (1:1)-Erfolg seines Teams gegen den VfB Stuttgart fast genauso platt wie seine Spieler. Vor allem aber zufrieden und stolz auf eine vor allem in der zweiten Halbzeit starke Leistung gegen eine der Top-Mannschaften der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Nach dem Sieg stehen die Mainzer mit 15 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Erkan Eyibil egalisierte die Führung des VfB (11.) in Hälfte eins mit einem berechtigten Foulelfmeter (23.) und brachte die 05er in der zweiten Halbzeit in Führung, Yannik Ischdonat stellte kurz vor den Schluss den Endstand her (90.+2).

Von Beginn an schenkten sich beide Teams in einem Spiel, das von vielen Zweikämpfen geprägt war, nichts. Stuttgart erwischte einen etwas besseren Start in die Partie und ging nach einem Ballverlust der 05er im Mittelfeld zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung. "Wir haben Stuttgart in der ersten Halbzeit nicht so gut in den Griff bekommen, weil wir uns taktisch teilweise falsch verhalten haben. Das Unentschieden zur Halbzeit war glücklich für uns", sagte Svensson. Eyibil hatte souverän per Elfmeter ausgeglichen, nachdem Oscar Schönfelder über links in den Strafraum eingedrungen und gefoult worden war. Bis zur Halbzeit mussten die 05er noch einige gefährliche Situationen überstehen, verteidigten jedoch alles weg.

Ein anderes Bild bot sich den Zuschauern in der zweiten Halbzeit. Das Svensson-Team agierte mutiger, spielerisch besser und hatte mehr Chancen als der Gast. "Wir waren die bessere Mannschaft in Hälfte zwei und haben am Ende knapp aber verdient das Spiel gewonnen." Kurz nach Wiederbeginn verpasste Jung in der Mitte eine Hereingabe von Schönfelder nur knapp. In einem weiterhin umkämpften Spiel hatten die Mainzer mehr Offensivaktionen zu bieten. Eyibil besorgte dann die Führung. Er konnte sich vor dem Strafraum gegen mehrere Stuttgarter Abwehrspieler durchsetzen und schob den Ball überlegt in die linke Ecke. Der VfB reagierte zum Schluss mit vielen langen Bällen in den Strafraum, der U19 boten sich Kontermöglichkeiten. Ein davon nutzte der eingewechselte Ischdonat zum umjubelten dritten Treffer, nachdem Marlon Mustapha ihm den Ball schön in den Lauf durchgesteckt hatte.

"Zufrieden mit den 90 Minuten"

"Ich bin zufrieden mit den 90 Minuten. Es war am Anfang nicht leicht, aber wir haben auch gegen eine sehr gute Mannschaft gespielt. Da ist es normal, dass das Spiel eng ist. Ich bin froh, dass wir das Ding am Ende gewonnen haben", so Svensson.

Für die U19 geht es am Sonntag, den 30. September um 14 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers weiter.

A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest, 6. Spieltag

1. FSV Mainz 05 U19 - VfB Stuttgart U19: 3:1 (1:1)

Tore: 0:1 (11.), 1:1 Eyibil (23. FE), 2:1 Eyibil (73.), 3:1 Ischdonat (90.+2)

Mainz 05 U19: Liesegang - Onangolo, Müller, Gans, Haritonov - Jung (54. Mustapha), Papela, Barreiro - Eyibil (90. Ischdonat) - Schönfelder, Kersthold (88. Ljuca)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner