U16 29.10.2018 — 11:39 Uhr

U16: Standards entscheiden Partie

1:4 (1:2)-Niederlage gegen den SV Elversberg

Ben Bobzien (re.) im Zweikampf mit einem Spieler des SV Elversberg.

Trotz deutlich höherer Spielanteile musste sich die U16 am Samstagmittag dem SV Elversberg mit 1:4 (1:2) geschlagen geben und rangiert nach elf Spieltagen mit 28 Punkten zwei Punkte hinter Spitzenreiter 1. FC kaiserslautern auf Tabellenplatz drei der B-Junioren-Regionalliga Südwest. Alle fünf Treffer der Partie fielen nach einem ruhenden Ball. Den frühen Rückstand (2.) konnten die 05er durch Jonas Schwabe noch egalisieren (14.). Auf das 1:2 kurz vor der Pause (31.) sowie zwei weitere Gegentreffer in Durchgang zwei (48. / 57.) hatten die 05er, die ab der 56. Minute wegen einer gelb-roten Karte ohne Schwabe auskommen mussten, keine Antwort mehr.

Elversberg agierte aus einer stabilen, defensiv ausgerichteten Grundordnung heraus und verlegte sich in der Offensive vor allem auf Standardsituationen. Bereits mit dem ersten Eckball waren die Saarländer erfolgreich. "Das frühe Gegentor kann passieren. Danach waren wir trotzdem ganz gut im Spiel und hatten durch Maarten Kloeppel, Schwabe und Armend Qenaj in den ersten zehn Minuten ganz anständige Gelegenheiten, ein Tor zu erzielen", sagte Co-Trainer Kevin Hubrath. Auch die 05er benötigten dafür einen Eckball von Ben Bobzien, den Schwabe zum Ausgleich einköpfte. Die größeren Spielanteile lagen nun ganz eindeutig auf Seiten der Mainzer, denen aber vorne gegen gut verteidigende Elversberger die zündenden Ideen fehlten. Parallel dazu blieb es bei den gegnerischen Standards immer gefährlich.

Einer davon führte zum erneuten Rückstand vor der Pause, bei dem das Team von Patrick Kaniuth und Hubrath einen Eckball nicht gut verteidigen konnte. Auch das dritte Tor der Saarländer fiel erneut nach einer Ecke, bei der die 05er nicht gut aussahen. Endgültig entschieden war die Partie dann nach 56 Minuten. Die Mainzer wollten nach einer Abseitsstellung des gegnerischen Stürmers den fälligen Freistoß zugesprochen bekommen, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Bei der anschließenden Szene zog Schwabe ein taktisches Foul und musste mit seiner zweiten Gelben vom Platz. Den darauf folgenden Freistoß verwandelten die Elversberger zum Endstand, der für Kaniuth und sein Team die erste Niederlage in einem Pflichtspiel seit über zwei Jahren bedeutete.

"Gibt keinen Grund, an uns und unserem Spiel zu zweifeln"

"Wir haben heute insgesamt nicht schlecht gespielt, aber eben auch nicht zwingend genug, und die Elversberger wussten ihre Stärken optimal auszuspielen. So etwas kann in dieser anspruchsvollen Liga passieren, daraus müssen wir lernen und im nächsten Spiel vor allem offensiv mehr aus unserer Dominanz machen. Es gibt aber definitiv keinen Grund, an uns und unserem Spiel zu zweifeln", fasste Co-Trainer Hubrath nach der Partie zusammen.

 

Mainz 05 U16: Hoffmann - Kraft, Schwabe, Nassery, Müller - Wilhelm, Cucchiara (54. Serdarusic), Qenaj (63. Pacheco-Sudar), D. Schmidt, Bobzien (69. Heinz) - Kloeppel (49. Makey).

Tore: 0:1 (2.), 1:1 Schwabe (14.), 1:2 (31.), 1:3 (48.), 1:4 (57.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Jonas Schwabe (56.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner