U16 03.12.2018 — 14:25 Uhr

Torreicher Arbeitssieg für die U16

6:3 (3:2)-Erfolg gegen Eintracht Trier im letzten Spiel des Jahres

In einem wilden Spiel gewann die U16 mit 6:3 (3:2) gegen den SV Eintracht Trier. Obwohl die Mainzer über die gesamte Partie in Führung waren, mussten sich die 05er den Sieg im letzten Spiel des Jahres hart erarbeiten. Mit dem Sieg gehen die Mainzer als Tabellenführer in die Winterpause.

Nach zwanzig Minuten führten die Mainzer bereits mit 3:0 nach Treffern von Danny Schmidt (7.), Ben Bobzien (16.) und Armend Qenaj (19.). Danach kam Trier aber ebenfalls zu Möglichkeiten nach langen Bällen und vollendete vor der Pause zweimal (22., 35.). 

Im zweiten Durchgang erzielten die Mainzer wieder das erste Tor. Nach Flanke von Keanu Kraft war erneut Bobzien zur Stelle und traf mit einem schönen Volleyschuss aus dem Lauf zum 4:2 (49.). Die Trierer kamen durch einen Fehler der 05er erneut zum Anschlusstreffer (53.), doch in der Folge stabilisierte sich die U16 und brachte das Spiel mit den Treffern der eingewechselten Maarten Klöppel und Marvin Heinz zum 5:3 und 6:3 (63., 70.) in trockene Tücher.

"Wir haben diesem Spiel heute nicht unseren typischen Stempel aufdrücken können und uns die drei Punkte letztlich nicht erspielt, sondern erarbeitet", stellten die Trainer nach einem etwas ernüchternden Auftritt fest. Die Hinrunde fassten die Coaches dann aber doch positiver zusammen: "Wir können auf ein herausragendes Halbjahr zurückblicken und gehen auch verdient als Tabellenführer in die Winterpause. Ich kann den Jungs dazu nur gratulieren, und im Jahr 2019 gilt es, diese Leistungen zu bestätigen", so Co-Trainer Kevin Hubrath zur bisher gespielten Saison.

1. FSV Mainz 05 U16 - SV Eintracht Trier U17 6:3 (3:2)

1. FSV Mainz 05 U16: Hoffmann - Müller, Nassery, Schwabe (57. Reuther), Kraft - Wilhelm, D. Schmidt, Pacheco-Sudar (41. Klöppel) - Bobzien, Makey (64. Serdarusic), Qenaj (50. Heinz)

Tore: 1:0 D. Schmidt (7.), 2:0 Bobzien (16.), 3:0 Qenaj (17.), 3:1 Schneider (22.), 3:2 Schneider (35.), 4:2 Bobzien (49.), 4:3 Ganser (53.), 5:3 Klöppel (63.), 6:3 Heinz (70.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner