U19 30.09.2018 — 16:47 Uhr

Svensson: "Unter schwierigen Umständen gewonnen"

U19 besiegt Stuttgarter Kickers und verteidigt Tabellenführung

Vor der anstehenden dreiwöchigen Länderspielpause konnte unsere U19 am Sonntag den sechsten Dreier in Folge einfahren und rangiert damit weiterhin auf Platz eins der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Bei den Stuttgarter Kickers fuhr das Team von Bo Svensson einen 2:0 (0:0)-Sieg ein, in dem Leandro Barreiro (47.) und Jonathan Burkardt (70.) für die Mainzer Tore sorgten. "Es ist gut, dass wir unter schwierigen Umständen gewonnen haben. Das bringt uns einen Schritt weiter. Wir müssen aber auch einige Dinge kritisch beobachten und verändern", lautete Svenssons Fazit.

Wie der Trainer bereits im Vorfeld angenommen hatte, erwarteten sein Team nicht die besten Rahmenbedingungen in Stuttgart: "Der Gegner hat sich aufgeopfert und alles reingeschmissen. Der Platz war auch nicht optimal und wir hatten Probleme, uns zurechtzufinden." Die Jungs vom Bruchweg gestalteten ihr Spiel zu umständlich und spielten in den vorderen Reihen zu oft quer. Trotz dessen "hatten wir hundertprozentige Möglichkeiten, in Führung zu gehen." Diese klatschten jedoch ans Aluminium, sodass es noch ohne Treffer in die Pause ging.

Barreiro & Burkardt treffen

"Wir haben uns in der Halbzeit vorgenommen, einfacher zu spielen und den Ball früher ins letzte Drittel zu bringen. Das hat dann nach dem Wiederanpfiff auch funktioniert", sagte Svensson. Nach einem Fehler der Gastgeber landete ein langer Ball auf Barreiro, der die Kugel zur 1:0-Führung ins gegnerische Gehäuse bugsierte (47.). "Danach dachten wir, durch das Führungstor mehr Ruhe ins Spiel zu bringen. Aber wir haben uns schwer getan und hatten keine gute Zweikampfquote." Folglich plätscherte das Geschehen vor sich hin. "Gefahr konnten wir nur über Standards erzeugen. Da war dann oftmals wieder der Pfosten oder die Latte im Weg."

Nichtsdestotrotz erhöhte Jonathan Burkardt die Führung auf 2:0 (70.), wobei es dann auch bis zum Abpfiff blieb. "Am Ende war das ein verdienter Sieg, aber wir haben nicht die Leistung aus den Spielen zuvor auf den Platz gebracht. Wir müssen einige Dinge besprechen und verändern. Außerdem müssen wir die Bereitschaft und den Willen, unser eigenes Spiel durchzudrücken, zeigen. Das haben wir heute versäumt."

Viertelfinale im Südwestdeutschen Pokal

Zwar ruht nun der Ball in der Bundesliga, doch am Mittwochabend steht unsere U19 um 13 Uhr beim Regionalligisten SC Ludwigshafen im Viertelfinale des Südwestdeutschen Pokals. "Ludwigshafen hatte in letzter Zeit gute Ergebnisse, das wird die nächste Herausforderung. Dann werden unsere Tugenden und eine gute Mentalität gefordert sein", so der 05-Coach.

Stuttgarter Kickers U19 – 1. FSV Mainz 05 U19 0:2 (0:0)

Mainz 05: Liesegang – Onangolo, Haritonov, Müller, Gans, Tauer (79. Ljuca), Papela (59. Ischdonat), Barreiro, Burkardt, Eyibil (82. Jung), Kersthold (74. Fuchs)

Tore: 0:1 Barreiro (47.), 0:2 Burkardt (70.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner