U19 05.10.2019 — 13:42 Uhr

Schönfelder schießt U19 ins Viertelfinale

05er gewinnen im DFB-Pokal der Junioren nach Verlängerung bei Hannover 96

Oscar Schönfelder erzielte das entscheidende Tor der Partie in der Verlängerung.

Die U19 steht im Viertelfinale des DFB-Pokals der Junioren. Mit 1:2 nach Verlängerung gewannen die 05er im Achtelfinale bei Hannover 96. Die Gastgeber gingen in der zweiten Hälfte nach einer Standardsituation durch Simon Stehle in Führung (59.). Denis Ljuca konnte aber, wie auch schon in der Woche zuvor im Ligaspiel gegen die Offenbacher Kickers, ausgleichen (67.), sodass es nach 90 Minuten in die Verlängerung ging. Dort vollendete Oscar Schönfelder einen Konter der Mainzer zum entscheidenden Treffer (100.).

Die Mainzer standen von Beginn an defensiv gut und ließen aus dem Spie keine Großchancen der Gastgeber zu. Nach vorne schafften es die Gäste aber auch zu selten, eigene Chancen herauszuspielen, sodass vor der Pause eine Möglichkeit von Alessio Curci, der einen Querpass nicht im Tor unterbringen konnte, die gefährlichste Torchance bleiben sollte.

Nach der Pause fanden die Mainzer auch offensiv besser statt, den ersten Stich setzten aber die Hannoveraner, die nach einer Ecke auf den zweiten Pfosten das 1:0 erzielten (59.). Wenige Minuten später wehrten sich die Mainzer aber, wie so oft in dieser Saison, gegen Widerständen und erzielten ihrerseits nach einem Freistoß aus dem Halbfeld den Ausgleich. Nach der Flanke von Paul Nebel, war es Ljuca, der den Ball über die Linie brachte (67.). Im zweiten Durchgang hatten die 05er weitere Möglichkeiten, doch Chancen von Curci, Luis Jakobi und Leon Petö blieben ungenutzt, sodass es mit 1:1 in die Verlängerung ging.

Schönfelder vollendet Konter zur Entscheidung

In der Verlängerung war es schließlich Schönfelder, der nach einem gut herausgespielten Konter den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte (100.). In der Folge verteidigten die Mainzer leidenschaftlich gegen die Gastgeber und konterten noch einige Male gefährlich. Auch in der zweiten Hälfte der Verlängerung hielt die Verteidigung stand. 05-Keeper Lasse Rieß konnte sich noch einmal mit einem guten Reflex auszeichnen und hielt so den Sieg so fest.

"Der Sieg heute war ein Sieg des Willens und des Teamgeists. Wir haben auf die Ausfälle gut reagiert, uns an den Matchplan gehalten, an unsere Stärken geglaubt und sind so mit einem weiteren Bonusspiel belohnt worden. Dazu haben wir es heute geschafft, einen Rückstand auch komplett umzudrehen", so ein sehr zufriedener U19-Cheftrainer Benjamin Hoffmann nach dem zehnten Pflichtspiel ohne Niederlage in Folge.

 

Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05 U19 - 1:2 n.V. (0:0)

Mainz 05 U19: Rieß - Jung, Brand, Gans, Ljuca (74. Hartmann) - Jakobi, Tauer, Petö (116. Laux) -Nebel (120. Häufglöckner), Curci (78. Ischdonat), Schönfelder

Tore: 1:0 Stehle (59.), 1:1 Ljuca (67.), 1:2 Schönfelder (100.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner