Fans 16.01.2019 — 17:00 Uhr

Mit den Fans im Rücken

Von Fanabteilung organisierte Reise nach Andalusien ein voller Erfolg

Die Reisegruppe der Fanabteilung auf der Hotelterrasse vor der Costa del Sol.

Nicht nur aus sportlicher Sicht wurde das Trainingslager des FSV in Estepona an der Costa del Sol in der vergangenen Woche zu einem vollen Erfolg. Denn auch die mitreisenden Anhänger kamen unter der Sonne Andalusiens voll auf ihre Kosten. Neben zahlreichen individuell angereisten 05ern, stieß in der zweiten Wochenhälfte auch die Fanabteilung mit ihrer aus 31 Personen bestehenden Reisegruppe dazu, und erlebte Trainer, Profis und Verantwortliche aus nächster Nähe.

Bereits im vergangenen Sommer hatte die vor rund 1,5 Jahren gegründete Abteilung eine Reise ins Trainingslager der Profis nach Bad Häring organisiert und mit der Wiederholung unter Beweis gestellt, dass derartige Besuche zukünftig durchaus Tradition werden könnten und sollen. Neben den Trainingseinheiten und Testspielen gegen den SC Freiburg, bei denen der mitgereiste Anhang seinem Team den Rücken stärkte, kam auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz. Ausflüge in die "weiße Stadt" Ronda sowie nach Gibraltar bereicherten den Kurztrip zusätzlich, während das Highlight zweifelsohne der Empfang der sportlichen Leitung am Donnerstagabend darstellte, ausgiebiger Austausch inklusive.

"Wir waren mittendrin"

Bestätigen konnte den positiven Gesamteindruck indes auch Albert Balmes, der mit seiner Frau Regina seit 2004 regelmäßig Trainingscamps des FSV besucht und nun erstmals nicht individuell, sondern unter der Regie der Fanabteilung vor Ort war. "Alles war seitens perfekt organisiert, unaufgeregt und kompetent", blickt der Rentner zufrieden auf den Aufenthalt zurück. Hinzu sei die Offenheit der sportlichen Leitung und der Profis gekommen, die ihn an seine Anfangszeiten als Anhänger der 05er zurückerinnerte: "Wir waren mittendrin. Der Verein vermittelt uns Fans ehrlich das Gefühl, an uns interessiert zu sein. Das familiäre Element, was Mainz 05 immer ausgezeichnet hat, ist aus meiner Sicht wieder deutlich stärker ausgeprägt als noch vor einigen Jahren." Dabei bezieht sich Balmes auch auf die Antrittsrede des Vereins- und Vorstandsvorsitzenden Stefan Hofmann aus dem Januar 2018, der seinerzeit Defizite im Verhältnis zu den Fans ausgemacht hatte. Auf einem sehr guten Weg, so Balmes abschließend, befinde sich der Verein in diesem Punkt.

Der ebenfalls mitgereiste Hofmann hatte die Worte aus seiner Antrittsrede vor Ort noch einmal bekräftigt und die Wichtigkeit nochmals unterstrichen. Ausführlich äußerte sich Hofmann bei 05er.tv.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner