U23 07.01.2021 — 17:00 Uhr

U23: Knifflige Aufgabe zum Jahresauftakt

05ER starten bei der SV Elversberg in intensive Januar-Wochen

Mit einer kniffligen Auswärtsaufgabe beim SV 07 Elversberg startet für die höchste Ausbildungsmannschaft der 05ER am Samstag (14 Uhr) das Pflichtspieljahr 2021. Das Gastspiel beim Tabellenfünften der Regionalliga Südwest ist die erste Partie von zwei aufeinanderfolgenden Englischen Wochen. U23-Cheftrainer Bartosch Gaul blickt zuversichtlich nach vorne, fordert von seinem Team aber auch, "die Messlatte insgesamt höher zu schrauben."

Das erste Spiel des neuen Jahres stellt für die 05ER den Startpunkt eines regelrechten Spielemarathons dar: Innerhalb von 14 Tagen sind die Rheinhessen gleich fünfmal gefordert. "Da geht es darum, das letzte Spiel zügig abzuhaken, sich auf das nächste vorzubereiten und entsprechend der kurzen Pausen zu schauen, dass man die Jungs auch mental frisch bekommt. Das wird eine spannende Herausforderung sein", so Gaul, dessen Spieler zumindest über die Weihnachtsfeiertage etwas verschnaufen konnten und vom Trainerteam lediglich mit individuellen Heimtrainingspläne ausgestattet wurden. "Fit sind die Jungs, das haben wir in den letzten Monaten gut aufarbeiten können, darum mache ich mir weniger Gedanken. Aber es wird spannend zu sehen sein, welche Mannschaft das von ihrer mentalen Kapazitäten am besten verkraftet", blickt Gaul dem Rest der Saison entgegen.

Elversberg eines der "Top-Drei-Teams" der Liga

Der Eindruck, den seine Spieler in den ersten Trainingseinheiten zeigten, stimmte den U23-Chefcoach zuversichtlich: "Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass diese Pause wichtig war für die Jungs, weil wir jetzt im kommenden halben Jahr ein knallhartes Programm haben werden, wenn alles nach Plan verläuft. Man hat gemerkt, dass alle mit der nötigen Frische und erholt zurückkamen, wir insgesamt sehr lebendig, sehr lautstark auf dem Platz waren. Insgesamt waren das sehr fokussierte, intensive Einheiten, in denen die Jungs sich komplett zerrissen haben, was Zweikämpfe, taktische Disziplin und diesen Wettkampfcharakter anging – und da wollen wir in der Rückrunde weiter dranbleiben."

Bilder aus der Trainingswoche

Die erste Chance weiter dranzubleiben, bietet sich der höchsten Ausbildungsmannschaft am Samstag bei der SV Elversberg, für Gaul eines der "Top-Drei-Teams" und eine der offensivstärksten Mannschaften der Liga.  "Von der individuellen Qualität her ist das mit Sicherheit eine Mannschaft, die nicht dort hingehört, wo sie aktuell steht. Es ist ein Team, das jetzt Punkte liegen lassen hat, aktuell auch den Erwartungen etwas hinterherhinkt aber extrem offensivstark, extrem spielstark agiert", so der Mainzer Übungsleiter.

Die eigene DNA auf den Platz bringen

Für die 05ER gehe es daher in erster Linie darum, selbst aktiv zu werden und nicht nur zu reagieren: "Das ist unsere DNA im ersten Halbjahr gewesen, dass wir uns auch über Ballbesitz definieren und nicht nur auf den Gegner warten. Mit diesem Plan werden wir auch wieder in das Spiel gehen", verrät Gaul. "Es wird aber auch wichtig sein Ballgewinne zu erzielen, falls Elversberg das Spiel vom Ballbesitz her dominiert, damit wir dann auch Umschaltmomente haben und nutzen können."

Einfach dürfte die Partie im Saarland mit Blick auf die jüngste Bilanz der Hausherren in keinem Fall werden: Seit sieben Spielen haben die Elversberger in der Liga nicht mehr verloren, luchsten zuletzt sogar Spitzenreiter SC Freiburg II einen Zähler ab. Doch auch die Mainzer Bilanz kann sich sehen lassen: Seit vier Spielen ist man ungeschlagen - auch wenn es nach Gauls Geschmack ein paar Punkte mehr hätten sein dürfen: "Ich glaube, dass wir insgesamt die letzten Wochen gut verteidigt und nur wenig zugelassen haben, aber es unter dem Strich zu wenig war, was das Zählbare anbelangt, was am Ende rauskam. Wenn ich mir dann auch anschaue, was wir an Torchancen liegen gelassen haben, ist das ein Punkt, den wir weiterhin einfordern. Da müssen und wollen wir uns noch mehr an der Effektivität messen lassen. Ich bin definitiv optimistisch, was unsere Fortschritte angeht, aber jetzt geht es wirklich darum, diesen Aufwand, den wir betreiben, in Tore und Punkte umzumünzen."

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner