• . .
  • .
:
Halbzeitstand 0:0
-
-
Anstoss:
  • .
  • .
Stadium: .
Zuschauer: .
Spielbericht

Szalai & Barreiro fehlen Zentimeter - FSV mit Remis gegen Bielefeld

Voglsammer sorgt für glücklichen Arminia-Ausgleich nach Brosinskis Führungstreffer - Schlussoffensive bleibt unbelohnt

Trotz eines klaren Chancenplus musste sich der FSV am Samstagnachmittag gegen Tabellennachbar Arminia Bielefeld mit einem 1:1 (0:0)-Remis begnügen. Die verdiente Mainzer Führung durch einen von Daniel Brosinski verwandelten Foulelfmeter nach der Pause egalisierte Andreas Voglsammer 15 Minuten vor dem Ende der Begegnung. Weil auch die Schlussoffensive der 05ER unbelohnt blieb, entführte der Aufsteiger aus Ostwestfalen am Ende äußerst glücklich einen Zähler aus der OPEL ARENA.

"Wir wussten, dass es schwierig wird, haben es gut angenommen und große Chancen gehabt. Eigentlich musst du es gewinnen. Aber man darf nicht verlieren, so dass wir das Minimalziel erreicht haben. Es ist nichts passiert, sondern ein Punkt mehr im Kampf um den Klassenerhalt", analyisierte der 05-Sportdirektor nach dem Abpfiff. "Bielefeld ist der Ausgleich gelungen, sie sind sicher etwas zufriedener, dennoch sind wir voll im Soll", so Martin Schmidt weiter.

Eine Veränderung hatte 05-Cheftrainer Bo Svensson nach der Länderspielpause vorgenommen und Daniel Brosinski den Vorzug gegenüber dem zwischenzeitlich angeschlagenen Danny da Costa gegeben, der auf der Bank Platz nahm. Kevin Stöger fehlte zudem aufgrund muskulärer Probleme im Kader des FSV.

Die Arminia ließ die Gastgeber in den Anfangsminuten wissen, dass sie sich hier keinesfalls hinten reinstellen wollte, attackierte früh und störte so immer wieder den Spielaufbau des FSV, der sich davon wiederum nicht beeindrucken ließ und selbst zur ersten guten Gelegenheit der Partie kommen sollte: Einen Einwurf von Phillipp Mwene verlängerte Jonathan Burkardt, Jean-Paul Boëtius verpasste zwar einschussbereit aus drei Metern, doch Leandro Barreiro kam zum Rebound, den Anderson Lucoqui kurz vor der Linie für den bereits geschlagenen Stefan Ortega im Tor klären konnte – das erste Ausrufezeichen (4.). Der anfängliche Mut der Gäste wurde in der Folge kleiner, weil die Mainzer zunehmend klarstellten, wer hier Herr im Hause ist. Ein Brosinski-Freistoß nur drei Minuten später landete am Außennetz. Erstmals einen Hauch von Torgefahr ausstrahlen konnte der Aufsteiger dann wenig später, als ein Kopfball von Voglsammer auf dem Netz des von Robin Zentner gehüteten Tores landete (9.). Eine Szene, die diese ordentliche Anfangsphase der 05ER allerdings keinesfalls schmälern sollte, denn sie blieben weiter das klar spielbestimmende Team. Und spätestens in Minute 16, nach einer Co-Produktion zweier Eigengewächse, in Führung hätten gehen müssen! Der auffällige Burkardt hatte seinen einstigen NLZ-Kollegen Barreiro in Szene gesetzt, der frei vor Ortega aber nicht cool genug blieb und viel zu zentral abschloss (16.).

Im Anschluss an diese ereignisreiche Anfangsphase folgte zunächst Leerlauf in Sachen Torabschlüssen in diesem wichtigen Duell im Tabellenkeller. Die Mainzer versuchten es immer wieder mit tiefen Bällen auf den schnellen Burkardt, die zunächst aber zu häufig ungenau gerieten und so nicht zu weiteren nennenswerten Aktionen führten. Die Arminia hingegen stand kompakt und lauerte meist auf Umschaltaktionen. Die letzte Szene vor der Pause sollte dann dennoch noch einmal den Gastgebern gehören, als Barreiro, über den rechten Flügel kommend, Robert Glatzel bediente, dessen Schuss Mike van der Hoorn jedoch blocken konnte (40.). So blieb es bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Deniz Aytekin beim torlosen Remis.

Impressionen aus der OPEL ARENA

Brosinski vom Punkt, Voglsammer aus dem Nichts

Beide Teams kamen unverändert aus den Katakomben, und die nächste Gelegenheit hatten wieder die 05ER, als Ortega in der 51. Minute gegen Glatzel zur Stelle war. Drei Minuten später setzte Glatzel dann nach einem schnellen Gegenstoß Sturmpartner Burkardt in Szene, der einen Haken schlug und beim anschließenden Schussversuch von van der Hoorn touchiert wurde – klare Sache, Elfmeter für den FSV (54.)! Routinier Brosinski nahm sich der Sache an, blieb gewohnt cool und vollstreckte sicher zur Mainzer Führung (56.). Sie war zu diesem Zeitpunkt völlig verdient und sollte zunächst auch nicht im Ansatz in Gefahr geraten. Die Chance auf die Vorentscheidung hatte vielmehr erneut Barreiro, der eine Brosinski-Flankle ans Außennetz setzte (68.). Wenig später reagierte Svensson und brachte mit Karim Onisiwo, Danny Latza und Danny da Costa für den Torschützen, Boëtius sowie Glatzel frische Kräfte für die Schlussphase, in der der FSV dem 2:0 näher schien als die Gäste dem Ausgleich. Dieser sollte mit Anbruch der Schlussviertelstunde aber dann doch fallen – und zwar aus dem Nichts. Ein von Stefan Bell geblockter Freistoß landete bei Voglsammer, dessen Nachuss aus gut 20 Metern Zentner zu spät kommen sah und den Einschlag so nicht mehr verhindern konnte (75.).

Während den Gästen der Ausgleich Rückenwind verlieh, gelang es den Rheinhessen vorerst keine weiteren offensiven Akzente zu setzen, zumindest bis sich der für Bell eingewechselte Alexander Hack in Minute 82 über den linken Flügel einschaltete, Ádám Szalai die Hereingabe des Innenverteidigers in zentraler Position jedoch denkbar knapp verpasste. Die 05ER drückten nun nochmal, und verpassten die erneute Führung sechs Minuten später wieder nur haarscharf. Onisiwo hatte mit einem feinen Seitenwechsel da Costa bedient, dessen scharfen Ball vor das Gehäuse Barreiro knapp verpasste - es fehlte Zentimeter (88.). Die letzte Gelegenheit des FSV durch Latza entschärfte Ortega kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit ebenso, so dass sich die Mainzer letztlich mit diesem Remis begnügen müssen und nun nach 27 Spieltagen 25 Zähler (und damit zwei mehr als die Arminia) auf dem Konto haben. Am kommenden Sonntagabend gastieren die Rheinhessen beim 1. FC Köln, der nach der Niederlage in Wolfsburg am Samstagnachmittag ebenfalls bei 23 Zählern steht.

Spieldaten
...

.

...

.

...

.

- Tore -
- Torschüsse -
- angekommene Pässe -
- Fehlpässe -
- Ballbesitz -
- Zweikampfquote -
- Foul / Hand gespielt -
...

.

Aufstellung

.

Aufstellung:

.

Einwechslungen:

.

Reservebank:

.

Trainer:

.

.

Aufstellung:

.

Einwechslungen:

.

Reservebank:

.

Trainer:

.

Spielerdaten
0 Tore 0
0 Torschüsse 0
0 Torvorlagen 0
0 Ballkontakte 0
0 gespielte Pässe 0
0 angekommene Pässe 0
0 Fehlpässe 0
0% Passquote 0%
0% Zweikampfquote 0%
0 Foul / Hand gespielt 0
0 Gefoult worden 0
0 Abseits 0

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner