Profis 06.05.2019 — 12:00 Uhr

FSV präsentiert ersten Neuzugang

Dong-Won Ji kommt ablösefrei von Ligakonkurrent Augsburg

In der neuen Saison im roten 05-Trikot im Einsatz: Neuzugang Dong-Won Ji. ©imago/foto2press

Der 1. FSV Mainz 05 hat den südkoreanischen Nationalspieler Dong-Won Ji verpflichtet. Der Offensivspieler wechselt zur neuen Saison 2019/2020 ablösefrei vom FC Augsburg an den Bruchweg. Mit den 05ern hat sich der 27-Jährige auf einen Dreijahresvertrag bis 2022 geeinigt. Ji verfügt nach seinen Stationen in Augsburg, bei Borussia Dortmund, Darmstadt 98 sowie dem AFC Sunderland in der Premier League bereits über langjährige nationale und internationale Erfahrung. Der 1,88 Meter große Angreifer kann sowohl als Stürmer als auch im offensiven Mittelfeld auf den Flügeln sowie in der Raute auf der Zehn spielen. Ji hat für die südkoreanische A-Nationalmannschaft bislang 54 Spiele (11 Tore) absolviert. Beim FCA kam er in 124 Pflichtspielen (16 Tore) zum Einsatz.
 
"Wir freuen uns, mit Dong-Won Ji einen äußerst erfahrenen Spieler für uns gewonnen zu haben, der die Bundesliga in- und auswendig kennt und darüber hinaus auch auf internationalem Parkett Erfahrungen gesammelt hat. Dass wir einen Spieler dieses Formats ablösefrei bekommen konnten, ist ein weiterer positiver Aspekt für Mainz 05. Ji ist ein kreativer Offensivspieler, der flexibel auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden an. Darüber hinaus ist er neben seinen sportlichen Qualitäten auch ein echter Team-Player, der uns ganz klar verstärken wird", so Rouven Schröder, Sportvorstand des 1. FSV Mainz 05.  

"Maximal flexible, technisch starke Option"

"Von seiner sportlichen Veranlagung und seiner Mentalität passt Dong-Won Ji perfekt zu Mainz 05. Er ist ein sehr positiver Typ, der offen ist für Mainz 05, für die Stadt und vor allem für unsere Spielphilosophie. Mit ihm haben wir eine maximal flexible, technisch starke Option in der Offensive hinzugewonnen", ergänzt Sandro Schwarz, Cheftrainer des 1. FSV Mainz 05.
 
"Ich kenne Mainz 05 natürlich schon einige Jahre, die Mannschaft hat Qualität und der Verein ist sehr sympathisch. Ich habe gute Gespräche mit Rouven Schröder und Sandro Schwarz geführt, und mir gefällt die Art und Weise, wie hier Fußball gespielt wird. Natürlich habe ich mich auch mit Ja-Cheol Koo ausgetauscht, der schon hier in Mainz unter Vertrag war. Er hat mir gesagt, dass ich mich hier im Verein und in der Stadt sehr wohlfühlen werde. Meine ersten Eindrücke von Mainz und Mainz 05 bestätigen das. Ich freue mich darauf, künftig für den FSV aufzulaufen", sagt Dong-Won Ji.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner