Profis 20.09.2020 — 12:00 Uhr

Fakten zum Saisonauftakt

05ER am Sonntagnachmittag in Leipzig gefordert

Im Pokal gegen Havelse lieferte Routinier Daniel Brosinski einen Assist. In Leipzig steht er vor seinem 191. Bundesliga-Einsatz.

Bei RB Leipzig starten die 05ER am Nachmittag (15.30 Uhr, live auf 05ER.fm) in die 15. Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte. Während der Champions-League-Halbfinalist der abgelaufende Runde als Favorit in diese Partie geht, hat der FSV in einer Statistik die Nase gegenüber dem 2009 gegründeten Kontrahenten klar vorn. Für die Gesamtbilanz in den bisherigen acht Aufeinandertreffen im Oberhaus gilt das freilich nicht. Einmal siegten die Rheinhessen, zweimal endeten die Duelle Remis, fünfmal hieß der Sieger Leipzig.

Noch drei Zähler bis zur 600-Punkte-Marke

Beim bislang einzigen Sieg gegen RB im April 2018 gelang Ridle Baku im ersten Einsatz gleich sein erster Treffer im Oberaus.

Fakten, Daten, Bilanzen

Auswärtsstärke

Die 05ER holten in der vergangenen Saison mehr Punkte in der Ferne als in der heimischen OPEL ARENA. 20 von 37 Zählern konnten auf fremden Plätzen gesammelt werden.

Heimschwäche

In der vergangenen Saison ließ Leipzig einige Punkte zuhause liegen. Von neun Heimspielen konnten 2020 zudem nur zwei gewonnen werden, bei sechs Unentschieden und eine Niederlage. Aktuell wartet der Champions-League-Teilnehmer seit sechs Heimspielen auf einen Dreier.

Leipziger Vergangenheit

05-Trainer Achim Beierlorzer arbeitete von 2014 bis 2017 in verschiedenen Funktionen für die Leipziger. So coachte er in der Saison 2014/15 nach der Entlassung von Alexander Zorniger interimsweise die Profis und war in der Aufstiegssaison 2015/16 Co-Trainer von Ralf Rangnick. "Natürlich ist der Kontakt noch da", sagte Beierlorzer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Unschöne Erinnerung

Ungern erinnern sich alle Mianzer an die beiden Duelle aus der vergangenen Saison zurück. Jeweils die höchste Heim- und Auswärtsniederlage der Bundesliga-Historie gab es am 10. und 27. Spieltag (0:8 & 0:5). Immerhin: Timo Werner, der in den beiden Duellen insgesamt sechs Mal traf und drei weitere Tore vorbereitete, ist nicht mehr dabei, sondern trifft mit seinem neuen Klub Chelsea ebenfalls am Sonntag in der Premier League auf Jürgen Klopp und den FC Liverpool. 

Vorlagengeber

Daniel Brosinski schlug in der Saison 2019/20 72 Flanken und lieferte zudem 74 Torschussvorlagen – so viele wie kein anderer Mainzer.

Joker-Gen

Karim Onisiwo sicherte sich in der abgelaufenen Saison den Titel des Top-Vorbereiters bei Mainz 05. Insgesamt neun Assists gingen auf sein Konto. Bemerkenswert: Sechs davon gelangen ihm als Joker – eingestellter Bundesliga-Rekord!

Gräfe zum 31.

Geleitet wird das Duell durch den ehemaligen FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe aus Berlin, der damit zu seinem 273. Einsatz im Oberhaus kommt. Während die Gesamtbilanz mit zehn 05-Siegen, zehn Remis sowie zehn Niederlagen ausgeglichen ausfällt, konnten die 05ER die letzten drei Partie unter Gräfes Leitung allesamt für sich entscheiden, zuletzt im Juni beim für den Klassenerhalt entscheidenden 3:1-Erfolg über Werder Bremen in der OPEL ARENA.

Als Assistenten fungieren Guido Kleve und Markus Sinn, 4. Offizieller ist Florian Badstübner. Komplettiert wird das Team der Unparteiischen durch die beiden Videoassistenten Sven Waschitzki und Thomas Gorniak.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner