• . .
  • .
:
Halbzeitstand 0:0
-
-
Anstoss:
  • .
  • .
Stadium: .
Zuschauer: .
Spielbericht

Lee & Burkardt treffen - FSV feiert fünften Dreier

Verdienter Auswärtssieg: 05ER bezwingen Bielefeld auch in der Bundesliga

Nach dem Pokal-Erfolg unter der Woche in der MEWA ARENA hat sich der 1. FSV Mainz 05 am Samstagnachmittag auch zum zweiten Mal binnen vier Tagen gegen Arminia Bielefeld durchsetzen können und die Englische Woche gekrönt. Auf der Bielefelder Alm triumphierten die 05ER beim 2:1 (1:1) dank der Treffer von Jae-sung Lee (erster Treffer im Oberhaus) und Jonny Burkardt, der in Durchgang zwei auf den zwischenzeitlichen Bielefelder Ausgleich von Jacob Laursen geantwortet hatte. Dabei hatten die Mainzer sich das Leben bei diesem hochverdienten fünften Saisonsieg durchaus auch selbst schwer gemacht und eine frühere Vorentscheidung bereits in den ersten 45 Minuten bei teils besten Gelegenheiten liegen gelassen.

Bo Svensson hatte auf der Alm derselben Elf vertraut, die sich gegen die Arminia am Dienstag im Pokal hatte durchsetzen können. Kapitän Moussa Niakhaté fehlte diesmal komplett im Kader - eine Vorsichtsmaßnahme.

Bielfeld zunächst stürmisch, dann übernehmen 05ER das Kommando

Die Gastgeber begannen, wie schon unter der Woche, stürmisch. Die erste Gelegenheit bot sich Bryan Lasme, der sich gegen Alexander Hack und Stefan Bell durchtankte und Robin Zentner aus 14 Metern erstmals prüfte - die Nummer eins der 05ER parierte (3. Spielminute). Die nächste Gelegenheit in einer unterhaltsamen Anfangsphase sollten die Gäste haben: Aarón flankte von links, Karim Onisiwo war perfekt ins Zentrum durchgestartet, setzte seinen Kopfball freistehend aus zehn Metern aber links neben das Gehäuse (10.). Während die Bielefelder die Anfangsphase aktiver gestaltet hatten, fand der FSV im Anschluss immer besser in die Partie, und kam auch zur nächsten Chance. In der 21. Minute versuchte es Aarón nach einem Abpraller volley von der Strafraumgrenze, das Leder landete jedoch über dem Tor. Der nächste Schuss sollte dann aber sitzen: Lee initiierte einen Konter, Arminia-Torhüter Stefan Ortega klärte einen Onisiwo-Schuss genau vor die Füße des Südkoreaners, der keine Mühe hatte, aus gut fünf Metern abzustauben - das erste Bundesliga-Tor des Sommer-Neuzugangs (25.)!

Die Gastgeber zeigten sich in der Folge durchaus beeindruckt und konnten zunächst nicht an den Schwung der Anfangsminuten anknüpfen. Vielmehr hatte Onisiwo - auf Zuspiel von Burkardt - nach einer guten halben Stunde den zweiten Mainzer Treffer auf dem Fuß, doch der Ball rutschte dem Österreicher aus spitzem Winkel über den Spann (32.). Die Führung war mittlerweile völlig verdient für die Rheinhessen, die längst auf den zweiten Treffer drängten. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ging es blitzschnell nach vorne, Jean-Paul Boëtius legte ab auf Onisiwo, der das Leder bei seiner bis hierhin besten Chance der Partie um 20 Zentimeter am Aluminum vorbeisetzte (37.). Richtig wild wurde es dann vier Minuten später: Diesmal trat Onisiwo als Vorlagengeber in Erscheinung, zunächst wurde Burkardts Direktabnahme kurz vor der Linie geblockt, dann scheiterte Widmer aus kurzer Distanz (41.). Dieser kuriosen Szene folgte fast im Gegenzug der Bielefelder Ausgleich aus dem Nichts. Laursen nutzte eine kurze Phase der Konfusion im Mainzer Strafraum, um einen eigentlich bereits geklärten hohen Ball aus zehn Metern, unhaltbar für Zentner, in der linken Ecke unterzubringen (42.). Verdient war das Remis für die Gastgeber zwar nicht, dennoch ging es wenig später beim Stand von 1:1 in die Katakomben.

Burkardt verpasst & trifft zur Entscheidung

Nach Wiederbeginn machten die Mainzer zunächst da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten und hätten in der 49. Minute zur erneuten Führung kommen können. Nach einem Einwurf schaltete Kohr im Strafraum blitzschnell und legte ab für Boëtius, dessen Schlenzer das Gehäuse aber verfehlte. Zwar blieben die Gäste auch im Anschluss das klar spielbestimmende Team, weitere Hochkaräter sprangen aber zunächst auf beiden Seiten nicht heraus. Während die Gastgeber mit dem Remis nicht gänzlich unzufrieden schienen, schnupperte der FSV immer wieder am zweiten Treffer. In der 67. Minute brachte Silvan Widmer eine Flanke von rechts scharf vor das Gehäuse, doch Burkardt verpasste um Zentimeter. Wenig später kam die Arminia dann zur ersten Gelegenheit in Durchgang zwei, als die 05-Leihgabe Edimilson Fernandes aus 25 Metern abzog und Zentner zu einer Glanztat zwang (68.). Die Mainzer Führung gelang im Gegenzug Burkardt nach einer Energieleistung: Das Eigengewächs erkämpfte sich das Leder gegen Amos Pieper, steuerte allein auf Ortega zu, blieb cool und setzte den Ball zur 2:1-Führung in die lange Ecke (69.).

Burkardt hatte wenig später die Entscheidung auf dem Fuß, doch sein Schuss nach einer weiteren Widmer-Hereingabe wurde noch entscheidend geblockt (76.). Wenig später folgte der erste Wechsel, als Leandro Barreiro den Torschützen zum 1:0 ersetzte (77.). Während die Arminia nun zur Schlossoffensive ansetzte - ohne allerdings zu echten Chancen zu kommen - zog Svensson kurz darauf die Joker zwei und drei, als er den ehemaligen Bielefelder Anderson Lucqoui für Aarón und Marcus Ingvartsen für Burkardt brachte (84.). Gleichzeitig lief den Gastgebern, die im zweiten Durchgang noch keine hundertprozentige Gelegenheit hatten verzeichnen können, die Zeit davon. Und es sollte sich nicht mehr viel tun in der SchücoArena. Der FSV brachte die knappe Führung verdient über die Zeit und hat nun, dank des zweiten Dreiers in Folge, nach zehn Spieltagen 16 Zähler auf dem Konto.

Am kommenden Freitagend (20.30 Uhr) erwarten die Rheinhessen Borussia Mönchengladbach in der MEWA ARENA. Die Tickets sind bereits im freien Vorverkauf erhältlich.

Spieldaten
...

.

...

.

...

.

- Tore -
- Torschüsse -
- angekommene Pässe -
- Fehlpässe -
- Ballbesitz -
- Zweikampfquote -
- Foul / Hand gespielt -
...

.

Aufstellung

.

Aufstellung:

.

Einwechslungen:

.

Reservebank:

.

Trainer:

.

.

Aufstellung:

.

Einwechslungen:

.

Reservebank:

.

Trainer:

.

Spielerdaten
0 Tore 0
0 Torschüsse 0
0 Torvorlagen 0
0 Ballkontakte 0
0 gespielte Pässe 0
0 angekommene Pässe 0
0 Fehlpässe 0
0% Passquote 0%
0% Zweikampfquote 0%
0 Foul / Hand gespielt 0
0 Gefoult worden 0
0 Abseits 0

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner