Profis 15.06.2020 — 11:00 Uhr

Awoniyi: "Fühle mich schon viel besser"

Nach seiner schweren Verletzung im Spiel gegen Augsburg meldet sich der 05-Angreifer mit guten Nachrichten

Awoniyi wird nach dem schweren Zusammenprall im Spiel gegen den FC Augsburg vom Platz getragen.

Allen Akteuren auf und neben dem Platz in der OPEL ARENA stockte während der ersten Halbzeit im Spiel gegen den FC Augsburg der Atem. Taiwo Awoniyi war in der 17. Minute bei einem Kopfball mit dem Kopf seines Gegenspielers Felix Uduokhai zusammengeprallt und danach ungebremst auf den Rasen gestürzt. Awoniyi wurde im Anschluss direkt in die Mainzer Universitätsmedizin gebracht, wo ihm eine schwere Gehirnerschütterung diagnostiziert wurde. Nach einer Nacht im Krankenhaus geht es dem 22-Jährigen schon besser. Er sendet Grüße und ein Dankeschön aus der Klinik.

Taiwo Awoniyi: 

"Das Letzte, woran ich mich erinnern kann aus dieser Szene, ist wie ich mit dem Kopf den Ball berührt habe, danach bin ich bewusstlos geworden. Es ist mir auf dem Platz erst einmal schwergefallen, wieder zu Bewusstsein zu kommen und so richtig "wach" zu werden. Und es hat auch ein bisschen gedauert, bis ich mich wieder an alles erinnern konnte. Aber ich fühle mich jetzt schon viel besser.

Ich möchte unserer medizinischen Abteilung bei Mainz 05 sowie der Unimedizin Mainz ein großes Lob aussprechen, sie haben sich hervorragend um mich gekümmert. Und ich danke dem lieben Gott, der mich in dieser Situation beschützt und ohnehin alles für mich möglich gemacht hat. Leider werde ich meinem Team in Dortmund nicht auf dem Platz helfen können, aber ich werde sie dennoch nach Kräften unterstützen. Zusammen werden wir alles für die Fans geben und den Klassenerhalt sichern, davon bin ich überzeugt!"

Gute Nachrichten aus der Mainzer Unimedizin: Taiwo Awoniyi fühlt sich nach eigener Aussage "schon viel besser".

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner