Verein 29.11.2018 — 16:30 Uhr

1:0 für die Nachhaltigkeit: FSV erhält erneut Energie-Zertifikat

Gemeinsam mit Partner Entega setzt Mainz 05 Arbeit im im Bereich des nachhaltigen Energiemanagements fort

Der 1. FSV Mainz 05 wirtschaftet auch weiterhin energetisch vorbildlich und effizient: Das Energiemanagementsystem des Bundesligisten hat nach 2016 und 2017 in diesem Jahr zum dritten Mal das Energie-Zertifikat nach DIN EN ISO 50001 vom TÜV Rheinland erhalten. Die ISO 50001 ist eine weltweit gültige Norm der "International Organization for Standardization" (ISO), die Organisationen und Unternehmen beim Aufbau eines systematischen Energiemanagements unterstützt. Mainz 05, der als erster Bundesligist nach ISO 50001 zertifiziert worden ist, hatte sich erneut einem intensiven Audit der Zertifizierungsgesellschaft TÜV Rheinland Cert GmbH unterzogen. Wie in den Vorjahren kam diese zu dem Ergebnis, dass der Verein die hohen Forderungen des geprüften Standards erfülle.

Kompetente Unterstützung im Bereich Energiemanagement erhält der FSV durch seinen langjährigen Partner ENTEGA. Gemeinsam mit dem Darmstädter Ökostrom-Anbieter hatte es Mainz 05 im Oktober 2010 geschafft, der erste klimaneutrale Verein der Bundesliga zu werden. Die gemeinsame "Mission Klimaverteidiger" von ENTEGA und dem FSV sensibilisiert seither Fans und Vereinsmitarbeiter gleichermaßen erfolgreich für den Klimaschutz. Mainz 05 erhebt regelmäßig auf Basis eines CO2-Fußabdruckes Daten über die verschiedenen Energieverbräuche, wertet diese aus und erarbeitet Möglichkeiten zur Verbesserung der energiebezogenen Leistung. Im Energiemanagementsystem des FSV sind die Ergebnisse systematisiert worden, um noch gezielter und effektiver Maßnahmen ermitteln und bewerten zu können.

Vorreiterrolle in der Bundesliga

"Wir freuen uns, mit unserem Energiemanagementsystem unser ökologisches Denken und Handeln konsequent fortführen zu können. Wir sind stolz darauf, erneut die Energie-Zertifizierung erhalten zu haben und somit in der Bundesliga im Bereich des nachhaltigen Energiemanagements eine Vorreiterrolle einzunehmen", sagt Stephan Bandholz, stellvertretender Direktor Organisation beim 1. FSV Mainz 05.  

Dr. Jan Lehmann, kaufmännischer Vorstand des 1. FSV Mainz 05, sagt: "Umweltschutz gehört zu den wichtigsten gesellschaftlichen Themen, und auch als Profifußballverein sind wir es unserer Umwelt und den nachfolgenden Generationen schuldig, in puncto Energie nachhaltig und ressourcenschonend zu wirtschaften. Die erneute Energie-Zertifizierung zeigt, dass wir diese Verantwortung sehr ernst nehmen."

"Es ist toll zu sehen, welchen Weg der 1. FSV Mainz 05 hier seit dem Start der Klimapartnerschaft mit ENTEGA im Jahr 2009 beschritten hat und vor allem weiterhin beschreitet. Wir als ENTEGA sind gerne an der Seite des Vereins und helfen auch künftig tatkräftig bei der Umsetzung der gesteckten Ziele", ergänzt Thomas Schmidt, Sprecher der Geschäftsführung bei ENTEGA.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner