U23 10.02.2020 — 16:38 Uhr

U23: "Mannschaft macht aktuell großen Spaß"

Gelungene Vorstellung im vorletzten Test der Wintervorbereitung

Erfolgreicher Test der U23: Die höchste Ausbildungsmannschaft der 05ER gewann am Wochenende ihr vorletztes Vorbereitungsspiel vor dem Start in die restliche Rückrunde der Regionalliga Südwest mit 2:1 beim luxemburgischen Erstligisten FC Progrès Niederkorn. Profi-Leihgabe Taiwo Awoniyi und Luis Kersthold brachten das Team von Bartosch Gaul in der Hälfte zwei mit zwei Treffern in Führung, den Gastgebern gelang nur noch der Anschluss.

Nach torloser, erster Halbzeit, in dem sich die 05ER bereits einige Tormöglichkeiten erspielen konnten, brachte Awoniyi sein Team kurz nach der Pause in Führung. Der Nigerianer vollendete einen schönen Tiefenpass von Oliver Wähling frei vor dem Tor. Kersthold nutzte nach 69 Minuten einen zu kurz geratenen Abwehrversuch des Niederkorner Torhüters und hob den Ball aus rund 40 Metern in den Kasten der Gastgeber zum 2:0. Die Luxemburger, die in der heimischen ersten Liga derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, kamen in der 74. Minute noch zum Anschlusstreffer.

U23-Coach Bartosch Gaul zeigte sich im Anschluss zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. "Wir hatten gegen einen hochkarätigen Testspielgegner in der ersten Halbzeit im Verhalten gegen den Ball noch ein paar Probleme gegen das System des Gegners. Mit zunehmender Spieldauer haben wir mutiger und aktiver nach vorne verteidigt. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann viele Ballgewinne und haben so ein wenig den Fuß von der Bremse genommen. Zugelassen haben wir in beiden Halbzeiten fast keine Möglichkeiten des Gegners."

"Große Fortschritte im Spiel mit Ball"

Hauptschwerpunkt sei aber in dieser Woche das Spiel mit Ball gewesen, so Gaul. "Da machen wir wirklich sehr große Fortschritte. In der ersten Halbzeit konnten wir uns bereits gute Torchancen erspielen, die wir aber leider nicht nutzen konnten. Die zweite Halbzeit war mit Ball sehr gut. Wir haben uns viele Torchancen herausgespielt und hatten zudem noch drei Aluminiumtreffer. Dementsprechend war alles, von dem was wir sehen wollten, da: nämlich mutiger, risikoreicher nach vorne zu spielen und die Tiefe zu attackieren. Die Mannschaft macht, so wie sie aktuell mitzieht in der Vorbereitung, großen Spaß. Wir sehen Fortschritte, hatten jetzt auch unser Erfolgserlebnis und sind gut unterwegs", so der Fußballlehrer.

Nach der Trainingswoche wartet für die U23 am kommenden Samstag, den 15. Februar um 13 Uhr der letzte Gegner der Wintervorbereitung. Im Bruchwegstadion geht es gegen den FC Swift Hesperingen aus Luxemburg.

 

 

 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner