Profis 29.11.2022 — 11:00 Uhr

Keine Punkte, aber ein WM-Debüt

Mainzer WM-Teilnehmer gehen gegen Ghana & Brasilien leer aus - Fernandes kommt für die Schweiz als Joker zum Einsatz

Edimilson Fernandes lief am Montag erstmals in einem WM-Spiel für die Schweizer Nationalmannschaft auf (IMAGO/Pro Shots).

Am zweiten Spieltag der Gruppenphase der Weltmeisterschaft in Katar gingen die FSV-Protagonisten mit ihren Nationalmannschaften am Montag leer aus. Jae-sung Lees Südkoreaner unterlagen zunächst Ghana mit 2:3, anschließend verlor auch die Schweizer Nationalmannschaft um Silvan Widmer und Edimilson Fernandes knapp mit 0:1 gegen die brasilianische Auswahl.

Fernandes feiert WM-Debüt

Ein spätes Casemiro-Tor (83.) entschied das Duell zwischen der Schweiz und Brasilien zugunsten der Selecao und besorgte den Südamerikanern die Tabellenführung der Gruppe G, während die "Nati" im abschließenden Gruppenspiel am Freitag (20 Uhr) gegen Serbien mindestens einen Punkt benötigt und den Brasilianern mit einem Sieg sicher ins WM-Achtelfinale folgen würde.

05-Kapitän Widmer stand, wie schon am ersten Spieltag, als Rechtsverteidiger in der Startelf der SFV-Auswahl und wurde erst spät durch den ehemaligen 05ER Fabian Frei ersetzt (86.). Fernandes kam nach einer knappen Stunde (58.) in die Begegnung und feierte gegen die hochklassig besetzte brasilianische Auswahl seine rund halbstündige WM-Premiere.

Lee sieht bittere Niederlage von der Bank 

Lee kam bei der unglücklichen Niederlage seiner Mannschaft gegen Ghana nicht zum Einsatz und sah die abwechslungsreiche Partie von der Bank aus, in der sich die Südkoreaner nach einem 0:2-Pausenrückstand Mitte des zweiten Durchgangs mit einem Doppelschlag von Gue-Sung Cho (58., 61.) zurückmeldeten. Doch obwohl Südkorea, wie schon in der ersten Hälfe, auch nach dem Ausgleichstreffer mehr vom Spiel hatte und weil auch die Schlussoffensive nichts Zählbares einbrachte, entschied der zweite Treffer von Mohammed Kudus die Partie zugunsten Ghanas (69.).

Vor dem letzten Gruppenspiel steht das Team von Paulo Bento nun mit einem Punkt auf Platz drei, muss am Freitag (16 Uhr) gegen Portugal gewinnen und gleichzeitig auf Schützenhilfe in der Partie Ghana gegen Uruguay hoffen, um noch eine Chance auf das Weiterkommen zu haben.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner