U23 20.07.2019 — 16:15 Uhr

U23 unterliegt Ginsheim

1:2 (0:1)-Niederlage gegen Hessenligisten in kurzfristig anberaumtem Testspiel

05-Stürmer Simon Brandstetter hatte mehrmals ein Tor auf dem Fuß. Hier verpasst er den Ausgleich um wenige Zentimeter.

Die U23 hat ihr letztes Testspiel eine Woche vor dem Start in die Regionalliga-Saison 2019/20 verloren. Gegen den VfB Ginsheim unterlagen die 05er im Bruchwegstadion mit 1:2 (0:1). Dominic Peitz hatte den Rückstand aus der ersten Halbzeit kurz nach der Pause per Kopf egalisiert. Per Foulelfmeter gingen die Gäste aus Hessen anschließend erneut in Führung (59.). Die 05er hatten vor allem zu Beginn beider Halbzeiten ihre besten Phasen, "man hat uns aber unter dem Strich angemerkt, dass wir intensiv trainiert haben mit einer kleinen Trainingsgruppe. Entsprechend hat uns heute an der ein oder anderen Stelle auch die Frische gefehlt", sagte 05-Coach Bartosch Gaul, der erstmals zusammen mit seinem neuen Co-Trainer Simon Pesch auf der Bank saß.

Gegen den eine Liga tiefer angesiedelten Hessenligisten, der kurzfristig als Testspielgegner der 05er eingesprungen war, hatten die 05er von Beginn an hohe Ballbesitzanteile. Die Ginsheimer präsentierten sich als unbequemer Gegner, liefen teilweise hoch an und verdichteten das Zentrum sehr gut. Wenn sich bespielbare Räume anboten oder nach Balleroberungen versuchten die 05er schnell in die Tiefe zu spielen. Simon Brandstetter hatte nach solch einem Ball die erste Gelegenheit der Partie, scheiterte aber freistehend aus halbrechter Position am Torhüter des VfB. "Wir wollten auch immer wieder in die Tiefe kommen und in den ersten zehn Minuten ist uns das gut gelungen. Wir hatten zwei, drei gute Möglichkeiten und Ansätze in der Offensive", sagte 05-Coach Gaul. Kurze Zeit später waren die 05er in der Defensive jedoch unaufmerksam. Nach einem Pass in die Tiefe umkurvte der Spieler der Gäste 05-Torwart Marius Liesegang und schob zum Führungstreffer ein (15.)

"Nach der guten Anfangsphase haben wir dann etwas unsere spielerische Linie verloren und zu oft den langen Ball gespielt. Teilweise hat uns, zum Beispiel beim Gegentreffer, auch ein bisschen die Ordnung gefehlt", so Gaul. Die 05er verpassten es gegen gut geordnete Gäste das Tempo im Spiel mit Ball hochzuhalten. Die Pässe im letzten Angriffsdrittel gerieten meist zu ungenau, sodass es zu keinen weiteren klaren Torchancen aus dem Spiel heraus kam. Dennoch hätte die U23 mit einem Unentschieden in die Pause gehen können. Nachdem Dominic Peitz im Ginsheimer Strafraum nach einem Zweikampf zu Boden gegangen war, pfiff der Schiedsrichter zwar Elfmeter, nahm diesen jedoch zurück, nachdem der 05er angab, nicht gefoult worden zu sein. Mit dem 0:1-Rückstand ging es in die Pause.

Guter Start in Hälfte zwei 

"In der zweiten Halbzeit wollten wir noch mehr nach vorne spielen und Läufe in die Tiefe anbieten. Das haben wir anfangs auch sehr gut gemacht in einer Drangphase", so Gaul. Peitz sorgte nach einer Ecke von Florian Bohnert per Kopf für den schnellen Ausgleich, die 05er vergaben durch Brandstetter weitere gute Möglichkeiten zur Führung. "Da haben wir uns mehrmals gut durchgespielt und hätten ein Tor machen müssen." Doch die Gäste erzielten die erneute Führung, diesmal per Foulelfmeter (59.). Die 05er spielten weiter nach vorne, kamen aber nur selten zu klaren Torchancen aufgrund aufmerksam verteidigender Gäste und fehlender Präzision im Spiel mit Ball. Kurz vor Schluss rutschten Peitz und Brandstetter nur Zentimeter an einer Hereingabe von der rechten Seite vorbei, sodass es beim 1:2 aus Sicht der 05er blieb.

In einer Woche startet die höchste Ausbildungsmannschaft der 05er am Samstag, den 27. Juli um 14 beim TSV Steinbach Haiger in die neue Saison. "Bis dahin werden wir uns in der kommenden Woche wieder die nötige Frische holen", so der U23-Coach.

 

1. FSV Mainz 05 U23 - VfB Ginsheim - 1:2 (0:1)

Mainz 05 U23: Liesegang - Bohnert, Akoto, Modica, Fedl, Sverko - Peitz, Rekdal - Lihsek - Hermes, Brandstetter

Tore: 0:1 (15.), 1:1 Peitz (51.), 1:2 (59. FE)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner