U23 06.08.2022 — 17:50 Uhr

U23 unterliegt dem SSV Ulm

Höchste Ausbildungsmannschaft der 05ER ohne Chance gegen Top-Mannschaft

Ben Bobzien und seine Teamkollegen hatten gegen die Defensive der Gäste einen schweren Stand.

Misslungener Saisonauftakt für die U23 des 1. FSV Mainz 05. Gegen den SSV Ulm 1846 Fußball unterlagen die 05ER am Samstagnachmittag vor 500 Zuschauern im Bruchwegstadion mit 0:4 (0:2). Der Aufstiegsfavorit aus Baden-Württemberg sorgte bereits in der ersten Halbzeit mit einem Doppelschlag innerhalb von vier Minuten für klare Verhältnisse und legte in den zweiten 45 Minuten mit zwei weiteren Treffern nach. Die junge Elf der 05ER steckte zu keiner Sekunde auf und zeigte vor allem in der zweiten Hälfte gute Ansätze, blieb offensiv aber weitestgehend ungefährlich.

U23-Cheftrainer Jan Siewert hatte seine Startelf, die einen Altersdurchschnitt von 19,8 Jahren aufwies, im Vergleich zum letzten Testspiel gegen UNA Strassen verletzungsbedingt auf einer Position verändert. Für Lukas Quirin, der sich im Abschlusstraining verletzt hatte, stand Lasse Wilhelm von Beginn an auf dem Feld.

Zerfahren auf beiden Seiten gestaltete sich die Anfangsphase bei sommerlichem Wetter und besten Bedingungen am Bruchweg. Die Gäste, bei denen Ex-05ER Romario Rösch und weitere hochkarätige Neuzugänge in der Startelf standen, hatten zunächst etwas mehr vom Spiel, außer ein paar Standardsituationen sprang jedoch nichts dabei heraus. Dies änderte sich nach 16 Minuten. Mit ihrem ersten gefährlichen Angriff gelang den Ulmer Spatzen die Führung. Dennis Chessa vollendete eine Kombination zum 0:1, die 05-Defensive verhielt sich in dieser Situation zu passiv. Ebenso wie beim 0:2 nur vier Zeigerumdrehungen später, bei dem Rösch eine Hereingabe von links am zweiten Pfosten nur noch einzuschieben brauchte.

Top-Mannschaft wird Favoritenrolle in Hälfte eins gerecht

Von diesem doppelten Nackenschlag musste sich die junge Siewert-Elf gegen eine abgeklärt auftretende Gästemannschaft zunächst erholen. Während der SSV bis zur Pause noch drei gute Chancen zum dritten Treffer ausließ, hatten die 05ER durch Neuzugang David Mamutovics Schuss ihre einzige Möglichkeit. Dennoch ließ die höchste Ausbildungsmannschaft im letzten Drittel der ersten Halbzeit durchaus gute Ansätze erkennen. Mit dem 0:2 ging es in die Kabinen.

Bilder aus der ersten Halbzeit

05ER stecken nicht auf, Ulm macht die Tore 

Nach der Pause kamen die 05ER deutlich besser in die Partie als noch in Hälfte eins und versuchten strukturiert nach vorne zu spielen. Engagement und Willen war der höchsten Mainzer Ausbildungsmannschaft zu keiner Zeit der Partie abzusprechen. Die Gäste zogen den Mainzer Hoffnungen mit offensiver Konsequent und einem weiteren Doppelschlag allerdings erneut den Zahn. Kapitän Johannes Reichert nach einem Eckball (52.) und Nicolas Jann (55.) sorgten für die deutliche 4:0-Führung aus Ulmer Sicht.

Die Gäste nahmen nun etwas das Tempo raus, die 05ER steckten nicht auf und suchten weiter den Weg nach vorne. Danny Schmidt hatte nach einer Flanke von der rechten Seite per Kopf aus 14 Metern die größte Chance auf den Ehrentreffern, der gegen fokussierte Ulmer aber nicht mehr fallen sollte.

Bilder aus der zweiten Halbzeit

Am kommenden Samstag (14 Uhr) ist die U23 beim TSV Steinbach Haiger, einem weiteren Top-Team der Regionalliga Südwest, gefordert.

1. FSV Mainz 05 U23 - SSV Ulm 1846 Fußball - 0:4 (0:2)

Aufstellung: Rieß - Laux (66. Hartmann), Bulic, Wilhelm - Kraft, Shabani (82. Sabani), Mizuta, Mamutovic - Richter (68. Curci), Schmidt (82. Rupil), Bobzien (68. Jung)

Tore: 0:1 Chessa (16.), 0:2 Rösch (20.), 0:3 Reichert (52.), 0:4 Jann (55.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner