Profis 24.11.2022 — 17:00 Uhr

So lief der WM-Auftakt für die FSV-Profis

Widmer und Fernandes starten mit einem Sieg, Lee holt mit Südkorea einen Punkt gegen Uruguay

FSV-Kapitän Widmer (li.) startete mit der Schweizer Nationalmannschaft erfolgreich in die WM (IMAGO/Ulmer/Teamfoto).

Am Donnerstag sind die drei Mainzer WM-Teilnehmer mit ihren Nationalmannschaften in das Turnier in Katar gestartet. Silvan Widmer und Edimilson Fernandes durften sich nach dem 1:0-Erfolg der Schweizer Nationalmannschaft gegen Kamerun über einen Auftaktsieg freuen, Jae sung Lee und die südkoreanische Auswahl trennten sich 0:0 von Uruguay.

Unterschiedliche Einsatzzeiten für die 05ER

FSV-Kapitän Widmer lief beim Sieg der "Nati" über 90 Minuten auf gewohnter Position als rechter Außenverteidiger auf, Landsmann Fernandes kam beim WM-Auftakt der Schweizer nicht zum Einsatz. Das Tor des Tages erzielte Breel Embolo kurz nach dem Seitenwechsel und brachte die Eidgenossen somit auf die Siegerstraße. 

In einem ebenso ausgeglichenen wie umkämpften Spiel zwischen Südkorea und Uruguay durfte der Mainzer Lee über 74 Minuten im Mittelfeld mitwirken und hatte somit seinen Anteil am Punktgewinn der Mannschaft von Paulo Bento beim torlosen Unentschieden gegen die Südamerikaner. 

Lee (li.) und die südkoreanische Nationalmannschaft trennten sich 0:0 von Uruguay (IMAGO/MB Media Solutions).

Mainzer am Montag erneut gefordert

Weiter geht es für die drei 05ER am kommenden Montag: Ab 14 Uhr spielt Südkorea zunächst gegen Ghana, am späteren Nachmittag (17 Uhr) treffen Widmer, Fernandes und Co. dann im Top-Spiel der Gruppe G auf Brasilien.

 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner