U23 10.08.2018 — 13:04 Uhr

U23 erwartet Worms am Bruchweg

Zum Abschluss der englischen Woche will die U23 nach dem ersten Saisonerfolg nachlegen

Kalle Lappe hat in Offenbach den ersten Saisontreffer der U23 erzielt.

Die Stimmung am Bruchweg war nach dem ersten Saisonerfolg auswärts beim Aufstiegsaspiranten Kickers Offenbach sehr gut. In einer englischen Woche mit drei Partien bleibt jedoch nicht viel Zeit, um zu feiern. Der nächste Gegner wartet bereits auf die Mainzer U23. Mit Wormatia Worms kommt am vierten Spieltag ein Gegner, der einen guten Start in die Regionalliga-Saison hingelegt hat, zum Rheinhessen-Derby nach Mainz. Anstoß im Bruchwegstadion ist am Samstag um 14 Uhr.

Nach dem 1:0-Erfolg in Offenbach war U23-Coach Bartosch Gaul "extrem stolz auf seine junge Truppe". Durch die zwei Niederlagen zum Auftakt gegen die Aufsteiger aus Balingen und Pirmasens lastete ein gewisser Druck auf dem Team, "der nun spürbar abgefallen ist". Dennoch richtete sich der Fokus im Trainerteam und der Mannschaft bereits am Mittwoch direkt auf das Derby gegen Worms. "Das geht in einer englischen Woche rasend schnell. Wir haben den Jungs direkt gesagt, dass wir uns über die drei Punkte freuen, aber jetzt den Blick auf den nächsten Gegner richten müssen", so Gaul.

Die Wormser sind sehr ordentlich in die Saison gestartet und kommen mit zwei Siegen und einer Niederlage im Gepäck an den Bruchweg. Gaul erwartet deshalb eine mutige Wormatia, "die mit ihren vorhandenen Qualitäten versuchen wird, nach vorne zu spielen. Was ich von der Wormatia gesehen habe, war gut. Die Mannschaft ist individuell stark besetzt. Sie werden sicherlich nicht ganz so tief stehen wie Balingen oder Pirmasens, sondern sich auch nach vorne etwas zutrauen."

Gute Kadersituation sorgt für hohes Trainingsniveau

Ein Derby ist auch immer mit vielen Emotionen verbunden. "Wir erwarten gegen Worms ein nicht minder emotionales Spiel als am Dienstag in Offenbach. Ich versuche ich den Jungs immer zu vermitteln, sich davon positiv beeinflussen zu lassen", sagt Gaul. Das Spiel in Offenbach hat Kraft gekostet. Dennoch erhofft sich der Trainer der U23 von seinen Jungs einen weiteren Schritt nach vorne. "Wir waren in Offenbach in der Spielanlage deutlich verbessert und versuchen diesen Plan jetzt an der einen oder anderen Stelle weiter zu verfeinern und zu optimieren. Wir wollen unsere Spielidee auch gegen Worms durchziehen." Spielerisch starke Teams liegen dem Team, das hat das Spiel bei den Kickers Offenbach gezeigt. "Der Gegner gibt uns dann mehr Räume. Diese wollen wir natürlich auch nutzen", sagt Gaul.

Die Kadersituation ist positiv. Bis auf den weiterhin angeschlagenen Bleron Visoka sind alle Spieler an Bord. Gaul hat eine große Auswahl auf allen Positionen. "Auch die Spieler, die bisher Ersatz waren, sind sehr fokussiert und haben gut gearbeitet. Das schärft natürlich den Konkurrenzkampf in der Gruppe, was für das Trainingsniveau sehr gut ist." Das Niveau will das Team auch auf dem Platz gegen Worms hochalten. Coach Gaul wünscht sich von seiner Mannschaft, "dass sie jetzt den nächsten Schritt geht. Wir dürfen nicht in eine Achterbahnfahrt verfallen."

1. FSV Mainz 05 U23 – VfR Wormatia Worms

Samstag, 11. August 2018, 14 Uhr, Bruchwegstadion

Schiedsrichter: Martin Kliebe (Kassel)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner