U17 14.09.2018 — 14:29 Uhr

U17: Spannung hochhalten gegen Unterhaching

Spielvereinigung zu Gast bei den 05ern

05-Coach Sören Hartung erwartet ein "intensives Spiel" gegen Unterhaching.

Die Pause ist vorüber und die Mainzer U17 steht in den Startlöchern, um in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest wieder voll anzugreifen. Dafür empfängt der FSV die Spielvereinigung aus Unterhaching und will am Samstag um 11 Uhr an die gelungenen Auftritte der vorherigen Spiele anknüpfen.

Drei Siege in Serie konnten die 05er zuvor einfahren, darunter ein starker 3:0-Erfolg gegen den FC Bayern München sowie zuletzt ein 4:2-Sieg beim SV Wehen Wiesbaden. In der Zwischenzeit ging es für drei Mainzer (Paul Nebel, Leon Petö sowie Alessio Curci) zu ihren jeweiligen Nationalteams, wo vielerlei Eindrücke gesammelt und Erfolge gefeiert werden konnten. Für die Jungs am Bruchweg standen indes regenerative Maßnahmen, aber auch ein Testspiel gegen die gleichaltrige Nationalmannschaft Luxemburgs. "Wir wollten mit der Partie die Spannung hochhalten und den Spielern mit bislang weniger Einsatzzeiten Minuten geben, in denen sie sich präsentieren können", so Trainer Sören Hartung. Darüber hinaus testeten die 05er in einem neuen System und auf ungewohnten Positionen, um variabler agieren zu können. Insgesamt sei die Partie bei einem 0:4-Endstand ordentlich gewesen. "Wir haben neue Ansatzpunkte gefunden, auf die wir weiterhin aufbauen können."

"Über 80 Minuten ein intensives Spiel"

Jetzt richtet sich der Fokus jedoch wieder komplett auf die Bundesliga. Zurückblickend auf die vergangenen drei Partien fasst der Fußballlehrer zusammen: "Gegen den FC Ingolstadt, Bayern und in der ersten Hälfte gegen Wiesbaden haben wir uns immer weiter gesteigert. Dort haben wir unsere Leistung konsequent abgerufen." Konstanz sei auch der Schlüssel gegen das Team aus Unterhaching. Bislang konnte die Spielvereinigung erst ein Spiel für sich entscheiden, die erste Partie der Saison gegen den FC Ingolstadt. Insgesamt vier Zähler stehen auf dem Punktekonto des kommenden Gegners. Allerdings legte Haching gute Vorstellungen hin und auch Hartung weiß um die Qualitäten der Gastmannschaft: "Es ist schwer gegen den Gegner ein Tor zu schießen und dominant aufzutreten. Auch aufgrund der Tabelle wird er oftmals unterschätzt. Diesen Fehler wollen wir nicht machen. Uns erwartet über 80 Minuten hinweg ein intensives Spiel, in dem wir keine Leistung und Spannung verlieren dürfen."

Gleichzeitig wollen sich die Mainzer von der eigenen Siegesserie zuvor nicht blenden lassen. "Das ist genau so ein Spiel in dem es drei Punkte gibt wie alle anderen auch. Auch Unterhaching muss erst einmal geschlagen werden."

Angepfiffen wird die Begegnung am Samstag um 11 Uhr im Stadion am Engelborn in Nieder-Olm.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner