Fans 05.12.2022 — 17:00 Uhr

Von Rheinhessen bis Luxemburg: 05-Profis besuchen Fanclubs

Mehr als 100 05ER bei Barreiros Heimat-Besuch

Reichlich Zeit für ihre Fans haben sich die 05-Profis vor der Reise ins Trainingslager auf Mallorca nicht nur im Rahmen des 05ER Weihnachtsfests in der MEWA ARENA genommen. Bereits am Freitag und Samstag besuchte der gesamte Kader samt Trainerteam 16 Fanclubs, um die Adventszeit gemeinsam einzuläuten. Den weitesten Weg nahm dabei Eigengewächs Leandro Barreiro auf sich, den in seiner Heimat gut 100 05ER erwartet hatten - und sich im Anschluss begeistert zeigten. Initiiert und mitgestaltet hatte die Besuche die Fanbetreuung des FSV

Während Robin Zentner, Aarón Martin, Bo Svensson und Co. am Wochenende in Rheinhessen unterwegs waren, Weihnachtsfeiern der Fanclubs besuchten und dabei für reichlich Autogramme und Selfies zur Verfügung standen, war Barreiro zu Gast in Strassen, unweit der deutsch-luxemburgischen Grenze. Dort, in der "Hall Omnisports", war der 22-jährige Mittelfeldspieler mit Spannung erwartet worden. Die Organisatoren rund um die drei lokalen Fanclubs "05ER Saarland", "05ER Freunde Roud Léiwen Letzeburg" sowie des "1. FSV Mainz 05 Fanclub Eppelborn e.V." hatten im Vorfeld fleißig die Werbetrommel gerührt und sogar via digitaler Werbebanden auf den Besuch eines der Stars des luxemburgischen Fußballs aufmerksam gemacht. 

Die Hauptstraße in Strassen in der vergangenen Woche.

Barreiro begeistert Luxemburger & Saarländer

Und die harte Arbeit im Vorfeld sollte sich gelohnt haben, wie stellvertretend Björn Preiss, Vorsitzender der 05ER Freunde Roud Léiwen Letzeburg, im Anschluss zu Protokoll gab: Das absolute Highlight sei, wenig überraschend, der Aufenthalt des "Stargasts" gewesen, der rund zweieinhalb Stunden lang Autogramme geschrieben, für Fotos posiert und im Rahmen einer Talkrunde Fragen beantwortet hatte.  "Jeder hatte die Möglichkeit, ihm nah zu kommen, was sonst natürlich in dieser Form nicht möglich ist. Es wurden Selfies aus allen Lagen geschossen, und Leo hat alles unterschrieben, was ihm vorgehalten wurde. Er ist auf unsere Fragen mit Witz und Authentizität eingegangen, das hat alle beeindruckt und für Begeisterung gesorgt", so Preiss weiter, für den der luxemburgische Nationalspieler ein Aushängeschild des FSV ist.

"Er gewinnt die Menschen durch seine natürliche Art und Weise für sich und hat mit seinen gerade erst 22 Jahren eine beeindruckende Persönlichkeit. Dabei verkörpert er die Werte, die mich damals zu Mainz 05 geführt haben. Diese Philosophie aufrechtzuerhalten und mit Namen verbinden zu können, ist auch für mich als Fan unheimlich wichtig. Ich hoffe, dass Mainz 05 ihn als Fußballer und Repräsentant solange wie möglich halten kann." Insbesondere die Nachwuchsfußballer vor Ort hätten Barreiro "andächtig und fasziniert zugehört", beispielsweise wie er sie auf die Bedeutung der schulischen Ausbildung als Basis hinwies, da die Chance, einmal Profi zu werden verschwindend gering sei. 

Er gewinnt die Menschen durch seine natürliche Art und Weise für sich

Für den 05-Profi selbst, der mit seinen Eltern angereist war, war der Besuch in der Heimat eine Herzensangelegenheit. Auch, weil er das Gefühl mit nach Hause nahm, den Anwesenden wertvolle Einblicke in seinen Karriereweg sowie das Leben als Profi vermittelt zu haben: "Ich denke, dass ich gerade den jungen Spielern und ihren Eltern etwas mitgeben konnte. Dass soviele Menschen den Weg auf sich genommen haben, um mich zu sehen, ist natürlich auch ein schönes Gefühl von Wertschätzung. Insgesamt war das eine super Aktion und, gerade in meinem Fall, ein schönes Zeichen, Fans auch über Mainz und Deutschland hinaus für den Klub zu begeistern", so Barreiro. 

Weitere Impressionen der Fanclub-Besuche

Besucht wurden außerdem die folgenden Fanclubs: Aufwärts Meenzer, Die Pümpel, Die Landmeenzer, Scheiss Tribüne, Rheinhessen United, Paddes Pack, Die Sinnlose, Die Wormselmenschen, Schieß doch endlich!, Mainzigartig - 05 Fans Ockenheim, Fanclub 05er Power Alzey-Land, Chanco Unchained, Bubbabärs.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner