Nachwuchs 01.10.2018 — 14:16 Uhr

05er für DFB-Juniorenteams nominiert

Acht Spieler reisen zu deutschen Auswahlteams

Für die deutsche U18-Nationalmannschaft nominiert: Merveille Papela.

Für die kommenden Lehrgänge der deutschen Jugendnationalmannschaften wurden acht Jungs vom Bruchweg nominiert, drei weitere Mainzer stehen auf Abruf. Ein Überblick:

U15:

Für den anstehenden U15-Sichtungslehrgang hat DFB-Trainer Michael Prus vier Jungs der Mainzer U15 nominiert. Maximilian Agyekum, Nicholas Engels, Brajan Gruda sowie Jeremy Mekoma sind vom 07. bis 10. Oktober nach Barsinghausen eingeladen.

U16:

Auch bei der U16-Nationalmannschaft liegt ein Kaderlehrgang an, zu dem Moritz Reuther aus unserer U16 und Marlon Roos-Trujillo aus der U17 nominiert sind. Des Weiteren stehen Ben Bobzien und Eniss Shabani auf Abruf. Vom 07. bis 13. Oktober weilt der DFB-Tross in Homburg und bestreitet im Rahmen des Lehrgangs zwei Länderspiele gegen Belgien. Die erste Begegnung wird am 10. Oktober in Saarbrücken ausgetragen, die zweite Partie findet am 12. Oktober in Pirmasens statt.

U17:

Zwei Länderspiele stehen für die U17-Junioren des DFB an. Zum Kader zählt auch Paul Nebel, der mit seinem Team beide Partien gegen Dänemark bestreitet. Das erste Spiel wird am 13. Oktober in Wülfrath angepfiffen, in Meerbusch treffen die beiden Nachwuchsmannschaften am 15. Oktober erneut aufeinander.

U18:

Merveille Papela aus unserer U19 wurde von U18-Nationalcoach Frank Kramer zum Lehrgang nach Krefeld berufen, der vom 07. bis 09. Oktober erfolgt. Darüber hinaus wurde Teamkollege Erkan Eyibil auf Abruf nominiert. 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner