Fankurve 2.0 – es geht weiter

Ausgangssituation

Liebe 05-DauerkarteninhaberInnen auf der LOTTO-RLP-Tribüne

Die Idee eines Umbaus der Stehplatztribüne in der OPEL ARENA geht nach einer Phase der Prüfung weiterer Varianten jetzt weiter. Kurzer Rückblick: Der gemeinsam von Verein und Fans erarbeitete Vorschlag einer Umwandlung des unteren Bereichs der Lotto-Rheinland-Pfalz-Tribüne in einen Stehplatzbereich mit Klappsitzen (vergleichbar der Gegentribüne) wurde Ende Januar präsentiert und in einer daran anschließenden Fanveranstaltung diskutiert. Das Konzept des „safe standings“ wurde angeregt zu prüfen, aber auch ein klares Signal gesendet, wenn ein neues Stimmungszentrum im mittleren Teil der Tribüne geschaffen werden sollte, die Stehplätze im unteren Bereich zu erhalten. Geplante Umbaumaßnahmen in der OPEL ARENA werden zunächst immer unter der Einschätzung des Brandschutzes geprüft. Sofern hier ein positives Signal gesendet wird, ist die Grundlage für eine positive Einschätzung der Bauaufsichtsbehörde und Feuerwehr der Stadt Mainz gegeben. Allerdings sind die konkreten Umbaupläne mit einem Bauantrag einzureichen und eine Genehmigung muss erteilt werden. Mainz 05 hat in den letzten Tagen eine positive Beurteilung des Brandschutzes zu den unterschiedlichen Varianten unter gewissen Voraussetzungen erhalten. Mit diesen Ergebnissen und in enger Abstimmung mit Vertretern der Fanabteilung, den Supporters Mainz, des Q-Blocks, und der Fanbeauftragten soll nun die durch die Diskussion zurückgestellte Umfrage in den nächsten Tagen starten. Die Dauerkarteninhaber auf der LOTTO Rheinland-Pfalz-Tribüne werden zu folgenden Varianten des Umbaus der Tribüne ihre Meinung abgeben können:

Fester Stehplatzbereich & Stimmungszentrum

Variante 1

Unterer Bereich der Tribüne

Feste Stehplätze (mit Klappsitz) 

• Umrüstung der unteren 9 Reihen mit Klappsitzen (siehe untere Reihen der Gegengerade)
• Schaffung eines mit Klappsitzen festen Stehplatzbereichs

Mittlerer und Oberer Bereich der Tribüne

Stimmungszentrum

• Schaffung eines neuen Stimmungszentrum im mittleren Bereich der Blöcke Q und R
• Ab den Mundlöchern normale Stehplätze
• Erweiterung der Zugangsflächen zum mittleren und oberen Bereich der Tribüne auf Höhe der Mundlöcher
• Ein Teil der Treppenaufgänge im Q- und R-Block dürfen durch eine geringe Reduzierung der Kapazität des Blocks zum Stehen genutzt werden

 

Variante 2

Unterer Bereich der Tribüne

• Stehplätze bleiben erhalten

Mittlerer und Oberer Bereich der Tribüne

• Schaffung eines neuen Stimmungszentrum im mittleren Bereich der Blöcke Q und R
• Ab den Mundlöchern normale Stehplätze
• Erweiterung der Zugangsflächen zum mittleren und oberen Bereich der Tribüne auf Höhe der Mundlöcher
• Ein Teil der Treppenaufgänge im Q- und R-Block dürfen durch eine geringe Reduzierung der Kapazität des Blocks zum Stehen genutzt werden (Bild zeigen)

Neue Bauelemente

Stehplatztribüne mit "Erweiterung der Zugangsflächen" (exemplarisch für alle Blöcke)

Erweiterung des Geländers über die komplette Breite vom Block bzw. der Tribüne

Stehplatztribüne mit "Erweiterung der Zugangsflächen zum mittleren und oberen Bereich" (kein Aufenthaltsbereich)

Erweiterung des Geländers über die komplette Breite von Block bzw. der Tribüne

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst

Identifikation durch Neuordnung

Durch die Neuordnung entstehen Freiräume, die allen Fans die Möglichkeit bieten, ihre Vorstellung von Unterstützung auszuleben. Dies trägt zu einer höheren Identifikation bei, alle bekommen den für sie am besten geeigneten Platz auf der Tribüne.

Konfliktpotenzial minimieren

Koordinierte optische Unterstützung (Fahnenschwenken usw.) findet zukünftig im oberen Bereich der Tribüne statt. Das Sichtfeld für die anderen Fans wird somit vergrößert. Außerdem wird die Anlage zur Unterstützung der Fangesänge nur noch im Bereich des Stimmungszentrums aufgebaut und benutzt. Alle Fans können ihren Platz entsprechend ihrer Vorlieben wählen.

Ein gutes Gefühl

Dadurch soll ein stärkeres WIR-Gefühl auf der Tribüne entstehen und der Zusammenhalt wachsen. Eine volle Tribüne zeugt von einer großen Begeisterung.

Bessere Unterstützung

Die Fans im Stimmungszentrum können kompakter zusammenstehen und aus dem oberen Teil der Tribüne andere Bereiche besser erreichen und so zum Einstimmen motivieren. Dadurch werden begehrte Plätze nah am Tor und dem Spielfeld frei.

Chance auf inklusiven Block

Aktuell schöpfen wir alle Möglichkeiten aus, dass die neu eingezogene Plattform auf der gesamten Stehplatztribüne auch für Menschen im Rollstuhl als Platz benutzt werden kann. Erstmals wäre so eine Stehplatztribüne inklusiv gedacht und könnte so allen Menschen Platz und Teilhabe bieten.

Bannerplätze

Mit einem neuen durchgehenden Geländer wollen wir Euch allen auch neue Bannerplätze ermöglichen. Dies trägt zu einer bunten und kreativen Fankultur bei.

___________________________________________________________________________________

Im bisherigen Prozess war eindeutig der gemeinsame Wille aller Fans zu spüren, die bisherigen Strukturen auf der Stehtribüne zu überdenken. Die in der Fanveranstaltung skizzierte Variante des "safe standings" wurde durch den Verein geprüft. Diese ist aus wirtschaftlichen Gründen keine Alternative und wird daher nicht Teil der Befragung sein.

Der Prozess sowie alle Ideen zum Umbau der Tribüne wurden bislang stets offen und transparent diskutiert. Diesen möchten wir jetzt mit der an die DauerkarteninhaberInnen gerichteten Umfrage finalisieren, um ein ein Meinungsbild hinsichtlich weiterer Aktivitäten einzuholen. Gemeinsames Ziel von Verein und Fans ist weiterhin, durch eine neue Anordnung der Fangruppen ein neues Stimmungszentrum zu definieren und so die Stimmung bei den Heimspielen zu verbessern.

Teasermodul - News

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner