U23 08.03.2018 — 15:56 Uhr

U23: Wieder auswärts, wieder ein Spitzenteam

Kunert-Elf am Freitag gegen Kickers Offenbach

Am vergangenen Wochenende musste die U23 unfreiwillig eine weitere Pause einlegen. Aufgrund des erneuten eintägigen Wintereinbruchs in Mainz wurde die Partie gegen die U23 des VfB Stuttgart abgesagt. "Wir hätten gerne gegen Stuttgart gespielt, um in einen Spielrythmus zu kommen. Aber wir können es nicht ändern", sieht Trainer Dirk Kunert die zweiwöchige Vorbereitung auf das morgige Spiel bei den Kickers aus Offenbach (Anpfiff um 19 Uhr, Sparda-Bank-Hessen-Stadion) pragmatisch.

Mit den Offenbachern wartet nach der sensationellen Aufholjagd in Saarbrücken das nächste Spitzenteam auf die Mainzer. Neben der immer noch hervorragenden Bilanz in fremden Stadien - mit zehn Siegen, drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen stehen die Nullfünfer auf Platz drei der Auswärtstabelle – machen Kunert noch weitere Faktoren Mut für die Partie am Freitagabend: "Wir hatten eine wirklich gute Trainingswoche und sind gerüstet für die Partie. Wir wollen aus Offenbach Punkte mitnehmen."

Trainingsimpressionen

Der letzte Sieg der Kunert-Elf liegt bereits über vier Monate zurück (2:1 bei den Stuttgarter Kickers am 04.11.2017). Höchste Zeit also, mal wieder drei Punkte einzufahren. Die Aufgabe, am Bieberer Berg zu punkten, wird jedoch schwer genug. Hoffnung macht definitiv die Leistung in Saarbrücken und das damit verbundene Glücksgefühl nach dem Ausgleich in letzter Minute. "Das war mehr als ein Punkt", hatte Kunert die Wichtigkeit des Punktes beim Tabellenführer nochmals deutlich gemacht.

Flutlichtspiel vor großer Kulisse

Die Offenbacher befinden sich in einer anderen Rolle als noch in der vorigen Woche. Durch die Niederlage bei den Stuttgarter Kickers ist das Team von Oliver Reck hinter Waldhof Mannheim auf den dritten Platz zurückgefallen und nimmt nun die Rolle des Jägers ein. "Der Gegner hat momentan nicht die beste Phase. Sie haben die letzten drei Spiele nicht gewinnen können", so Kunert. Favorit bleibt dennoch der OFC. Die Reck-Elf wird alles dafür tun, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. "Ich gehe davon aus, dass es ein hartes Spiel wird. Die Offenbacher sind gegen uns zuhause unter Druck und müssen das Spiel gewinnen", sagt der 05-Coach. Unbestritten sind für Kunert die offensichtlichen Stärken des OFC. "Die Offenbacher sind sehr heimstark, haben in dieser Saison nur ein Spiel im heimischen Stadion verloren. Sie machen aus wenig Chancen ihre Tore, weil sie einfach viel Qualität besitzen."

Helfen könnte ein Blick auf das Hinrundenspiel am Bruchweg, dass die Mannschaft um Kapitän Basti Tyrala mit 2:0 für sich entscheiden konnte. "Das war wirklich ein gutes Spiel von unserer Seite. Aber wir müssen uns an der aktuellen Situation orientieren. Das wird eine völlig andere Partie." Die am Freitagabend unter Flutlicht stattfinden wird. Die Atmosphäre im Sparda-Bank-Hessen-Stadion am altehrwürdigen Bieberer Berg kann die berühmten Prozente herauskitzeln und für eine zusätzliche Portion Motivation bei den Spielern sorgen. "Wir freuen uns auf die Partie vor dieser tollen Kulisse", so Kunert.

Regionalliga Südwest, Saison 2017/2018, 28. Spieltag

Kickers Offenbach - 1. FSV Mainz 05 U23

Sparda-Bank-Hessen-Stadion, Anpfiff: 19 Uhr

Schiedsrichter: Marcel Gasteier (Weisel)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner