U23 13.03.2018 — 21:33 Uhr

U23: Früher Gegentreffer entscheidet über Auswärtsniederlage

Mainzer unterliegen Eintracht Stadtallendorf mit 0:1 (0:1)

Der Start in die Englische Woche hätte für unsere U23 optimaler verlaufen können. Im Nachholspiel des 24. Spieltages der Regionalliga Südwest mussten sich die Rheinhessen am Dienstag mit 0:1 (0:1) bei Eintracht Stadtallendorf geschlagen geben. Ein frühes Gegentor per Elfmeter läutete den glücklosen Abend für die 05er ein, die im weiteren Verlaufe der Begegnung trotz eines überaus dominanten Auftritts das Spiel nicht mehr zu ihren Gunsten drehen konnten.

 

Gegenüber der Auswärtspartie am vergangenen Freitag bei den Offenbacher Kickers (Endstand 1:3) nahm Trainer Dirk Kunert zwei personelle Änderungen vor. Für Ridle Baku und Justin Petermann schickte der Fußballlehrer Chris Kinsombi sowie Maurice Neubauer ins Rennen. 

 

Bereits im Vorfeld der Partie war klar, dass beide Teams alles daran setzen würden, am Ende die drei Punkte einzufahren . Denn nicht nur die Mainzer wollten wieder in die Erfolgsspur zurückkehren; auch der Gastgeber nahm sich vor, den Abstand auf die Abstiegsränge zu vergrößern. Auf dem, aufgrund des Regens, tiefen und unebenen Platz begann die Partie aus Sicht der 05er nicht wie erwünscht. Denkbar unglücklich geriet die Kunert-Elf in Rückstand, nachdem die Eintracht in Folge eines Strafstoßes in Front ging (5.). "Durch den schnellen Rückschlag sind wir nicht gut in die Partie gekommen", kommentierte Kunert.

 

Nach einer guten Viertelstunde fasste seine Mannschaft dann aber zunehmend Fuß und übernahm die Spielkontrolle. Doch obwohl die 05er zweifellos den Ton angaben, wollte sich die Überlegenheit nicht im Ergebnis widerspiegeln. So hatten etwa Häusl und Kinsombi Riesenchancen den Ausgleich zu erzielen, der Ball wollte jedoch nicht im gegnerischen Kasten landen. 

 

Klare Dominanz, kein Ertrag

 

Und auch im Anschluss an den Seitenwechsel spielte sich das Geschehen nur in der Hälfte der Gastgeber ab: Die dominanten Rheinhessen kreierten sich abermals zahlreiche Einschussmöglichkeiten, dennoch blieb der ersehnte Treffer aus. "Es waren genug Gelegenheiten da und wir haben gut verteidigt. Leider haben wir das Tor nicht gemacht. An der Einstellung und dem Willen hat es definitiv nicht gelegen. Uns hat vielleicht etwas das Fortune gefehlt", kommentierte der 05-Coach den Endstand von 0:1. "Der Gegner war natürlich glücklich über den Sieg und wir stehen wie bereits in Offenbach am Ende wieder bedröppelt da."

 

Die Begegnung werde nun erstmal aufgearbeitet und analysiert, aber "der Blick muss nach vorne gehen." Denn bereits an diesem Freitag geht es für unsere U23 mit einem richtigen Kracher in der Regionalliga Südwest weiter: Mit dem TSV Schott Mainz kommt der Stadtrivale an den Bruchweg. Anpfiff des Derbys ist um 19 Uhr.

 

Eintracht Stadtallendorf – 1. FSV Mainz 05 U23 1:0 (1:0)

 

Mainz 05: Dahmen - Neubauer (56. Sverko), Häusl, Korczowski, Breitenbach - Trümner, Tyrala (84. Petermann), Ihrig, Kinsombi (75. Mause) - Mörschel, Lappe

 

Tore: 1:0 Suero Fernandez (5./FE)

 

Schiedsrichter: Michael Kimmeyer

 

Zuschauer: 572

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner